Wahr oder falsch #66: Islamische Gebetsrufe in Zelda - Ocarina of Time

von Dennis ter Horst (07. Dezember 2013)

Heute geht es bei "Wahr oder falsch?" wirklich heiß her. Denn wir reisen zum Feuertempel aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time. Dieser liegt tief im Todesberg, dem Lebensraum der steinigen Kultur der Goronen.

Doch uns interessieren nicht die feurigen Untergründe oder Volvagia, der Endboss des Feuertempels. Es geht um Musik. Genauer gesagt um die Hintergrundmusik des Feuertempels.

Diese enthielt angeblich in einer frühen Spielversion islamische Gebetsrufe. Und wegen eben jener Gebete musste Nintendo die Musik ändern. Doch stimmt das oder hat da jemand etwas gehört, was eigentlich gar nicht da ist?

Tatsache ist, dass die Hintergrundmusik des Feuertempels wirklich einmal islamische Gebetsrufe enthielt. Dieser Mythos ist wahr.

1 von 12

Top 10: Mythen in Zelda - Ocarina of Time

Tatsächlich baute Nintendo islamische Gebetsrufe in sein erfolgreiches Zelda-Abenteuer ein. Denn insgesamt gibt es drei Versionen von Zelda - Ocarina of Time: Version 1.0, Version 1.1 und Version 1.2. Normalerweise werden in neuen Versionen lediglich grafische Aspekte oder spielerische Fehler ausgebessert.

Doch in der Version 1.1 finden sich die Gebete, die übersetzt "Ich bezeuge, dass es keinen Gott außer Allah gibt." bedeuten. Und da Muslime dies alles andere als lustig fanden, entschied sich Nintendo dafür die Musik zu ändern.

Dazu kommt, dass Nintendo diese Gebete gerade für den Feuertempel verwendete, der für einige der Darstellung der Hölle ähnelt. Dies beabsichtigte der Hersteller wohl nicht. Deswegen änderte Nintendo nicht nur die Musik, sondern entfernte auch mehrere islamische Symbole.

Aber wieso das Ganze? Dieser Frage konnte bisher nur ansatzweise auf den Grund gegangen werden. So gibt es einige Erklärungsansätze, bei denen Nintendo eine Datenbank mit orientalischen Musikstücken durchforstete und somit auf die Gebetsrufe stieß.

Eine interessante Tatsache ist dabei noch, dass Nintendo diese Musik nicht nur bei Zelda - Ocarina of Time benutzte. So kam kurz zuvor das Rennspiel Cruis'n World auf den Markt, bei dem die Strecke "Cairo Cruis'n" ebenfalls die entsprechenden Gebetsrufe abspielte. Da wusste wohl jemand nicht ganz so genau, was die Gebete eigentlich bedeuten.

Kurz nachdem dieses musikalische Fiasko bekannt wurde, bedauerte Nintendo dies allerdings sehr und entschuldigte sich in aller Form. Ob der Hersteller danach auch andere musikalische Änderungen an seinen Spielen vornahm? Wer weiß.

Weitere Folgen von "Wahr oder falsch?" findet ihr hier:

Dieses Video zu Zelda Ocarina of Time 3D schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Legend of Zelda - Ocarina of Time 3D

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News