Fallout 4: Scherzkeks wollte Bethesda unter Druck setzen

von Frank Bartsch (09. Dezember 2013)

Die Internetseite thesurvivor2299.com hat Spieler und Presse wochenlang an der Nase herum geführt und eine baldige Ankündigung von Fallout 4 suggeriert. Doch das war alles Schwindel. Nun meldet sich der Betreiber der Seite zu Wort und erklärt, warum er die Öffentlichkeit so narrte.

"Ich wollte Bethesda unter Druck setzen, dass sie etwas zu den VGX-Awards ankündigen", schreibt der Betreiber im englischsprachigen Forum Reddit. Doch der Plan ging in die Hose. Kurz vor der Veranstaltung sagte Bethesda die Teilnahme an den VGX-Awards ab.

Laut eigener Aussage kostete die Inszenierung den Scherzkeks 990 Dollar (rund 720 Euro). Angeblich hatte er neben dem Internetaufritt und diversen Aktualisierungen noch ein Video produziert. Den Kurzfilm möchte er zu einem späteren Zeitpunkt, wenn "Gras über die Sache gewachsen ist", veröffentlichen.

Auch Bethesda hatte bereits Kontakt zu ihm aufgenommen. Derzeit ist nicht bekannt was dabei besprochen wurde.

Ein Countdown und diverse kryptische Aktualisierungen verdichteten die Hinweise auf Fallout 4 auf thesurvivor2299.com. Eine offizielle Ankündigung des Spiels steht indes noch aus.

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?

Hat dir "Fallout 4: Scherzkeks wollte Bethesda unter Druck setzen von Frank Bartsch" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News