Fallout 4: Neue Dokumente sprechen von Charakteren, Spielwelt und Missionen

von Frank Bartsch (12. Dezember 2013)

Neue Gerüchte heizen wieder die Gerüchteküche um Fallout 4 an. Aufgetauchte Dokumente sollen neue Infos zu Dialogen, Charakterbeschreibungen und Skripten enthalten.

Angeblich sind dem englischsprachigen Magazin Kotaku Dokumente zugespielt worden. In keinem der Dokumente taucht der Begriff "Fallout" auf. Zahlreiche Referenzen zu den Vorgängern erwecken jedoch den Eindruck, dass sich die Dokumente um Fallout 4 drehen.

Kotaku begründet die Echtheit der Dokumente damit, dass sie von Lesern stammen, die angeblich vor zwei Wochen an einem Vorsprechen namens "Institut" teilgenommen haben.

Laut den Infos sei der Besetzungschef für das Projekt derselbe, der zuvor schon für Bethesda an den Spielen The Elder Scrolls 5 - Skyrim und Dishonored - Die Maske des Zorns arbeitete. Ein Dokument enthält weiterhin die Zeile "War. War never changes" ("Krieg. Krieg ändert sich nie."). Diese Worte werden in den bisher erschienen Fallout-Spielen immer zur Einführung gesprochen.

1 von 30

Fallout: New Vegas - die 10 coolsten Mods

Ein weiteres Dokument beschreibt angeblich sogar einen Teil einer Mission und kommt dabei auf das Commonwealth zu sprechen. Fallout-Liebhabern dürfte der Begriff etwas sagen, denn bislang ist das Commonwealth in den Spielen der Serie nur durch Hörensagen bekannt. In den neuen Dokumenten ist die Rede davon, dass euch der Charakter Preston Garvey damit beauftragt einen Fusions-Kern in einem Museum im Commonwealth zu bergen.

Des Weiteren wird auch in den neuen Dokumenten davon gesprochen, dass Fallout 4 in Boston spielen wird (oder zumindest zum Teil in der postapokalyptischen Variante der Stadt). Nicht vergessen: Das berühmte MIT-Institut steht in der Nähe von Boston. Dort habe Bethesda angeblich bereits Recherchen für Fallout 4 durchgeführt.

Die vielversprechende Internetseite thesurvivor2299.com hat bereits zuvor auf die Ankündigung von Fallout 4 heiß gemacht und entpuppte sich am Ende als Ente. Der Betreiber dieses Internetauftritts wollte Bethesda mit diesem "Scherz" unter Druck setzen, damit neue Infos zu Fallout 4 veröffentlicht werden.

Da sich Bethesda zu den neuen Gerüchten bislang nicht geäußert hat, sind die Infos als Gerücht anzusehen.

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Fallout 4

Fallout-Serie



Fallout-Serie anzeigen

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Skylanders- und "Crash Bandicoot"-Entwickler hilft bei Destiny 2 aus

Destiny 2 wird offenbar groß. So groß, dass Entwickler Bungie nun ein wenig Hilfe an die Seite gestellt bek (...) mehr

Weitere News