Wer ist eigentlich? #28: Commander Shepard

von Frank Bartsch (22. Dezember 2013)

Auf Commander Shepards Schultern lastet die Verantwortung nicht nur die Menschheit, sondern das ganze Universum zu retten. Die Schultern können dabei männlich oder weiblich sein.

Vorname, Aussehen, psychologisches Profil und Hintergrundgeschichte könnt ihr außerdem selbst anpassen. Diese Wahl hat Einfluss auf den Spielverlauf. Alternativ zur kompletten Charaktergenerierung stehen für beide Geschlechter auch jeweils ein fertiger "Standard-Shepard" zur Auswahl. Beide sind Soldaten mit dem Profil "Von der Erde" und "Einziger Überlebender", der männliche Protagonist heißt mit Vornamen John, der weibliche Jane.

Shepard wurde am 11. April 2154 geboren und ist mit 18 Jahren dem Allianz-Militär beigetreten und hat die Ausbildung des Allianz-Spezialeinheitenprogrammes N7 abgeschlossen. Alle nachfolgenden Fakten könnt ihr bei der Profilerstellung selbst bestimmen. Zur Auswahl gibt es drei mögliche Vorgeschichten für die Kindheit und drei mögliche Hintergründe über die Zeit beim Allianz-Militär.

Vorgeschichte

Raumfahrer

Beide Eltern waren beim Allianzmilitär. Shepards Kindheit ist geprägt vom Aufenthalt an Bord von Schiffen und Stationen. Ihr verbleibt dabei nie lange an einem Ort, da Shepards Eltern häufig versetzt wurden. Im Alter von achtzehn Jahren tritt Shepard in die Fußstapfen der Eltern und verpflichtet sich fürs Militär.

  • Raumfahrer erhalten einen großen Bonus auf Vorbildlichkeitspunkte.
  • Dies ist die einzige Vorgeschichte ohne traumatisches Ereignis.
  • Raumfahrer haben auch die Möglichkeit ein kurzes Gespräch mit Hannah Shepard, der Mutter des Helden, zu halten.

Auf der Erde geboren

Als Waise ist Shepard auf den Straßen der riesigen Erdmetropolen groß geworden. Der künftige Galaxie-Retter konnte dem Leben im Umfeld der Kleinkriminalität und der Straßengangs entfliehen, indem er / sie sich mit achtzehn Jahren zum Allianzmilitärdienst meldete.

  • Erdenkinder erhalten einen Bonus auf Abtrünnigkeitspunkte.
  • Erdenkinder haben in Mass Effect einen speziellen Auftrag. Ein Mitglied der Gang, der Shepard angehörte, taucht vor Choras Nest auf der Citadel auf. Er fragt Shepard, ob der Commander ihm helfen könne, ein anderes Gangmitglied aus den Fängen eines Turianers zu befreien.

Kolonist

Shepard ist auf Mindoir geboren und aufgewachsen, einer kleinen Kolonie am Rand der Attika-Traverse. Mit sechzehn Jahre muss Shepard miterleben wie Sklavenjäger Mindoir überfallen und Familie und Freunde töten. Shepard wird von einer Allianz-Patrouille gerettet. Ein paar Jahre später verpflichtet sich Shepard selbst zum Allianzmilitär.

  • Kolonisten erhalten sowohl für Vorbildspunkte, als auch für Abtrünnigkeitspunkte einen kleinen Bonus.
  • Kolonisten haben ebenfalls eine besondere Aufgabe in Mass Effect. Bei der ersten Rückkehr zur Citadel erhält man eine Nachricht von der C-Sicherheit, dass eine weitere Überlebende des Angriffs auf Mindoir von Sklavenjägern befreit wurde. Durch ihre lange Gefangenschaft ist sie psychisch labil und bedroht Leute an der Andockbucht der Normandy mit einer Waffe.

Psychologisches Profil

Einzige/r Überlebende/r

Während Shepards Dienstzeit geht eine Mission schrecklich schief. Shepard überlebt als Einzige/r. Psychologisch schwer gezeichnet blickt Shepard mit Schrecken zurück an diese Zeit.

Kriegsheld

Zu Beginn von Shepards Karriere sieht sich der junge Soldat / die junge Soldatin eines Tages einer überwältigenden feindlichen Streitkraft gegenüber. Shepard setzt das eigene Leben aufs Spiel, um die Kameraden zu retten und den Feind trotz aller Widrigkeiten zu besiegen. Shepards Tapferkeit und Heldenmut brachte zahlreiche Medaillen und Anerkennung seitens der Allianz-Flotte ein.

Skrupellos

Während Shepards gesamten militärischen Karriere gilt eine grundlegende Regel: Der Auftrag muss erledigt werden. Shepard ist kalt, berechnend und brutal. Auf Grund der rücksichtslosen Effizienz wird Shepard gefürchtet, aber auch gern vom Militär eingesetzt.

1 von 12

Wer ist eigentlich Commander Shepard?

Erster Auftritt:

Mass Effect

Besondere Merkmale:

  • ist in der Lage verschiedene Alienrassen im Kampf zu vereinen
  • kann männlich oder weiblich mit anderer Vorgeschichte sein
  • kann im Spiel auch gleichgeschlichtliche Beziehungen knüpfen
  • ist ein Symbol der Hoffnung

Weitere Auftritte in Spielen:

  • Mass Effect 2
  • Mass Effect 3
  • My Sims: Sky Heroes

So viel zu Commander Shepard. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  • Geralt (The Witcher)
  • Lightning (Final Fantasy)
  • Aschefürst Gwyn (Dark Souls)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Mass Effect schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Mass Effect

Mass Effect-Serie



Mass Effect-Serie anzeigen

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News