Xbox One sollte ohne Laufwerk erscheinen

von David Danter (02. Januar 2014)

Microsoft hat bis Mitte 2013 die Möglichkeit nicht ausgeschlossen, dass die Xbox One gänzlich auf ein Laufwerk verzichtet. Dabei sollten alle Spiele nur als Download zur Verfügung stehen.

Wie die englischsprachige Internetseite OXM berichtet, stand bis kurz vor der Produktion der Xbox One die Option im Raum, dass die Konsole ohne ein Laufwerk ausgeliefert wird. Diese Idee wurde jedoch nach der erstmaligen Präsentation und der anschließenden Vorstellung auf der Spielemesse E3 2013 verworfen.

Der Chef von den Microsoft Studios, Phil Spencer, erklärt: "Nach der Ankündigung und unserer Pressekonferenz auf der E3 gab es viele Rückmeldungen, mit denen wir arbeiten konnten. Es entstand eine rege Diskussion, ob wir ein optionales Laufwerk anbieten sollten oder ob wir mit einer Konsole ohne Laufwerk durchkommen würden."

Aufgrund der vielerorts schlecht ausgebauten Internetverbindung hat sich der Hersteller schließlich doch für ein Laufwerk entschieden.

1 von 30

Die Xbox One: Hardware, Zubehör, Spiele

Übrigens dachte Microsoft auch über die Integrierung einer Duft-Funktion und Kameras im Controller der Xbox One nach.

Alles Wissenswerte zur Xbox One liefert der Blickpunkt "Xbox One: Das müsst ihr zu Hardware, Multimedia und Spielen wissen". Welche Spiele sich bisher für die neue Konsole lohnen, erfahrt ihr im Artikel "Xbox One: 10 interessante Spiele 2013"

Tags: Hardware   Pressekonferenzen   Online-Zwang  

Kommentare anzeigen
Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News