Wahr oder falsch? #70: Der mysteriöse Eisschlüssel in Banjo & Kazooie

von Dennis ter Horst (04. Januar 2014)

Frohes neues Jahr! Und wie kann ein neues Jahr besser beginnen, als mit einer frischen Folge "Wahr oder falsch?". Eben. Das passt doch wie die Faust aufs Auge.

In der jetzt schon 70. Folge von "Wahr oder falsch?" geht es um das N64-Spiel Banjo & Kazooie. Dies war eines der erfolgreichsten Lauf- und Hüpfspiele für den Nintendo 64 und erfreute sich großer Beliebtheit.

Um genau zu sein befassen wir uns mit dem sogenannten Eisschlüssel. Diesen seht ihr neben einigen anderen Gegenständen, wenn ihr alle 100 Puzzleteile im Spiel sammelt. Das Spiel belohnt euch mit einer Sequenz, die eben jenen frostigen Gegenstand und bestimmte Spielbereiche zeigt, die ihr aber nicht betretet.

Und da niemand genau wusste, wie diese Areale genau erreicht werden könnten, stellte sich natürlich die Frage, ob dieser Eisschlüssel tatsächlich existiert. Und wie lautet die Antwort? Ja, es gibt ihn wirklich. Doch hat er einen Nutzen? Leider nicht.

1 von 12

Banjo-Kazooie: Der mysteriöse Eisschlüssel

Entwickler Rare hatte eine besondere Idee, was den Eisschlüssel betrifft. So sollte dieser Gegenstand in einen Nachfolger implementiert werden, der sogar als Banjo Tooie für den Nintendo 64 erschien. Damit wollte die Spieleschmiede etwas Einzigartiges erschaffen, was allerdings nicht ganz durchdacht wurde.

Denn der Spieler sollte das eine Spielmodul aus der Konsole entfernen und danach schnell das andere Spiel einstecken und starten. So sollte der Eisschlüssel übertragen werden, wobei Nintendo vor so einer Bedienung warnte.

Darüber hinaus existieren die Bereiche und der Eisschlüssel ja tatsächlich in Banjo & Kazooie. Allerdings hatten die Entwickler noch dazu gegen Ende des Entwicklungszyklus keine Zeit mehr, die Bereiche und Gegenstände sinnvoll umzusetzen. Somit wurden diese Spielinhalte lediglich gesperrt und nicht entfernt.

Deswegen ist es ohne Hilfsmittel nicht möglich, an den Eisschlüssel zu kommen oder die gesperrten Areale zu betreten. Und wer sich den Eisschlüssel letztendlich doch ermogelte, konnte mit ihm nichts anfangen.

Dafür baute Rare diesen Gegenstand dann in Banjo Tooie ein, damit die letzte Spielsequenz nach der Vervollständigung aller 100 Puzzleteile wenigstens einen Sinn ergab. Schade, dass die Zeit nicht mehr ausreichte, um den Eisschlüssel sinnvoll in Banjo Kazooie einzubauen. Allerdings ist fraglich, ob die Methode der beiden Module tatsächlich funktioniert hätte, wenn Nintendo so sehr davon abriet.

Weitere Folgen von "Wahr oder falsch?" findet ihr hier:

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Banjo-Kazooie
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News