World of Warcraft: Blizzard warnt vor gefährlichem Trojaner

von Linus Hild (04. Januar 2014)

Blizzard warnt World of Warcraft-Spieler vor einem gefährlichen Trojaner, der eure Spieler-Konten angreift. Die Gefahr kommt scheinbar von einer gefälschten Version des Curse Client und einer dazugehörigen falschen Internetseite. Selbst Authenticator-geschützte Konten können von dem Trojaner betroffen sein.

Der Curse Client dient dabei eigentlich zum herunterladen von Erweiterungen für Spiele wie World of Warcraft, Minecraft, Rift und mehr. Der Trojaner hingegen stiehlt in Echtzeit eure Konten-Informationen sowie eure Passwörter sobald ihr diese eingebt.

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Auf der englischsprachigen Seite des battle.net gibt es bereits eine Anleitung um diesen lästigen Trojaner wieder loszuwerden. Die einfachste Methode ist es, den gefälschten Curse Client zu löschen. Im zweiten Schritt solltet ihr dann ein aktuelles Anti-Virus Programm wie Malwarebytes durchlaufen lassen. Damit sollte das Thema dann erledigt sein.

Hacker sind derzeit anscheinend allgegenwärtig, so waren erst kürzlich EA Origin und Steam von einer Attacke betroffen. Seit wenigen Wochen hat auch der Onlinemodus von GTA 5 mit einem Hackerangriff zu kämpfen.

Auch Nintendo bleibt vor Hackern nicht verschont: So wurde vor kurzem das Wii U-Gamepad geknackt und mit dem PC verbunden.

Freut ihr euch schon auf World of Warcraft - Warlords of Draenor? Im Artikel "Spiele-Hits 2014: Das erwartet euch" lest ihr mehr über die neue Erweiterung.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Tags: Online-Zwang   Multiplayer  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

World of Warcraft

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Playerunknown's Battlegrounds: Spieler gewinnt Partie trotz Abwesenheit

Ein Spieler erreichte den ersten Platz eines Matches in Playerunknown's Battlegrounds, ohne in den letzten Minuten anwe (...) mehr

Weitere News