Wer ist eigentlich? #30: Jin Kazama

von Frank Bartsch (12. Januar 2014)

Jin Kazama vereint die Kampfstile seiner Mutter und die seines Vaters. Sein Vater hat ihm außerdem etwas Diabolisches vererbt.

Jin Kazama ist der Sohn von Kazuya und Enkel von Heihachi Mishima. Er beherrscht eine Mischung aus Karate und Kazama Stil. Er taucht erstmals in Tekken 3 auf. Weil seine Mutter Jun fürchtete, Kazuyas Teufelsgen könne sich auf Jin übertragen, zog sie sich in die Berge zurück und brachte ihm Selbstverteidigungstechniken im Kazama-Stil bei.

Als Jin 15 Jahre alt war, fühlte Jun, dass eine böse Macht auftauchen würde. Sie bat Jin, seinen Großvater Heihachi Mishima aufzusuchen, wenn ihr etwas zustoßen sollte. Tatsächlich griff das Monster Ogre seine Mutter kurz darauf an, diese war seitdem verschwunden. Der junge Jin schwor Rache.

Heihachi nimmt seinen Enkelsohn bei sich auf und brachte ihm Karate im Mishima-Stil bei. Allerdings verfolgte er seine eigenen Interessen und benutzte Jin als Köder für Ogre, da er wusste, dass dieser von der Stärke Jins angelockt werden würde. Nachdem Jin Ogre im Verlauf des Turniers getötet und damit seine Mutter gerächt hatte, wurde er von Heihachis Männern niedergeschossen. Allerdings erwachte in diesem Moment das von Kazuya geerbte Teufelsgen, und so streckte er mit dieser Macht Heihachi und seine Männer nieder und flog davon.

Im vierten Teil der Tekken-Serie besiegt Jin zuerst seinen teuflischen Vater Kazuya und dann seinen Großvater Heihachi, worauf ihm seine Mutter Jun erscheint und ihm somit sein Gewissen und seine im Vergleich zu seinen Verwandten guten Sinne dabei im Wege stehen, seinen Vater endgültig zu töten.

In Teil 5 der Tekken-Serie gibt es einen „Devil Jin“ - dieser erwachte in Jin und versucht die Kontrolle zu übernehmen. Doch Jin ist bestrebt diesen zu unterdrücken. Nach und nach überkommt ihn allerdings der Wahnsinn. Dennoch gewinnt Jin das fünfte „Eisenfaust“-Turnier und übernimmt die Mishima Zaibatsu.

In seinem Wahnsinn versucht Jin die Weltherrschaft an sich zu reißen. Neben offensiven Firmenübernahmen versucht er auch über Terror immer mehr Kontrolle zu erhalten. Während die Erde durch das Chaos und die Zerstörung zu versinken droht, positioniert sich die G-Corporation, die von Kazuya gelenkt wird, als Gegenpol der Mishima Zaibatsu und macht sich daran, gegen die Jins Pläne zu kämpfen. Kazuya wird weltweit als Held angesehen.

1 von 12

Wer ist eigentlich Jin Kazama?

Daraufhin setzt Kazuya ein großzügiges Kopfgeld auf Jin aus. Als Jin das mitbekommt, initiiert er The King of Iron Fist Tournament 6, um im Turnier seine Widersacher zu bekämpfen.

Erster Auftritt:

  • Tekken 3

Besondere Merkmale:

  • getrieben von Rache
  • vereint den Mishima- und Kazama-Stil
  • hat die Teufelsgene seines Vaters geerbt
  • übernimmt den Mishima-Konzern

Weitere Auftritte in Spielen:

  • Tekken 4
  • Tekken 5
  • Tekken 6
  • Tekken Tag Tournament
  • Tekken – Blood Vengeance
  • Street Fighter X Tekken
  • Tekken Tag Tournament 2
  • Tekken Revolution

So viel zu Jin Kazama. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Ulfric Sturmmantel (Skyrim)
  2. Monkey (Enslaved)
  3. Deckard Cain (Diablo)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Tekken 3 schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Tekken-Serie



Tekken-Serie anzeigen

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Tekken 3

Alle Meinungen