Battlefield 4: Balancing-Verbesserungen für Mehrspielermodus angekündigt

von Dennis ter Horst (10. Januar 2014)

Entwickler Dice werkelt offenbar an mehreren Veränderungen für seinen Ego-Shooter Battlefield 4, um das Spielgleichgewicht zu verbessern.

Dies geht aus Twitter-Meldungen der Entwickler Alan Kertz und Dennis Brännvall hervor. So spricht Kertz unter anderem über Veränderungen von Hubschraubern, deren Angriffe etwas stärker werden sollen.

Weiterhin sollen laut Kertz' Twitter-Meldung die Geräuschentwicklung und der Effekt der V40-Granate verringert werden, damit Spieler auch sehen, dass dies eine etwas schwächere Granate ist.

Brännvall verkündet via Twitter wiederum, dass der Spectator Mode verbessert wird: "Den Spectator Mode in Battlefield bei der ESL zu verfolgen, fühlt sich vergleichsweise veraltet an. Verbesserungen werden kommen." Die Änderungen würden laut Brännvall vor allem ein flüssigeres Spielerlebnis im Spectator Mode ermöglichen.

Wann die ganzen Veränderungen in das eigentlich Spiel integriert werden, ist bisher noch nicht bekannt.

1 von 35

Battlefield 4: Größer, lauter, komplexer

Battlefield 4 ist für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 erhältlich.

Wusstet ihr, dass China den Shooter Battlefield 4 erst kürzlich komplett aus seinem Land gebannt hat?

Darüber hinaus sei es laut des Chef-Entwicklers von Battlefield 4 kaum möglich, ein Spiel fehlerfrei auf den Markt zu bringen. Grund für diese Aussage ist der Umstand, dass seit dem Start von Battlefield 4 so mancher Fehler im Mehrspieler-Modus den Spielspaß schmälert

Weitere Infos zu Battlefield 4 gibt es im Test "Battlefield 4: Die Mutter aller Shooter?".

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

Spieler kauft Entwicklerkonsole und findet haufenweise Daten

Spieler kauft Entwicklerkonsole und findet haufenweise Daten

Quelle: https://www.reddit.com/r/gaming/comments/5gcmde/guys_i_got_a_ps4_dev_kit_it_appears_to_have_800gb/ Das passiert (...) mehr

Weitere News