Valve macht Oculus Rift Konkurrenz, "Virtual Reality"-Technik wird in Kürze vorgestellt

von Dennis ter Horst (10. Januar 2014)

Valve stellt während der hauseigenen Messe "Valve Dev Days" wahrscheinlich ein "Software-Entwicklungspaket" für virtuelle Realität vor. Die Messe findet vom 14. bis zum 15. Januar in Seattle statt.

Laut Brian Coomer, Gestalter bei Valve, sei die Spieleschmiede nur noch wenige Tage davon entfernt, dieses Entwicklungspaket zu präsentieren. Dadurch möchte Valve einen Standard für eine Benutzeroberfläche bei virtueller Realität für andere Entwickler schaffen, berichtet die englischsprachige Seite BBC.

Seit einigen Monaten ist bekannt, dass Valve an einem Projekt arbeitet, das mit virtueller Realität zu tun hat. Auch Coomer bestätigt dies: "Da ist auch eine Technik in Entwicklung, die sich mit Kopfbewegungen, Headset-Verarbeitung und -Aussehen beschäftigt.".

Noch dazu ist es denkbar, dass Valve auch eine direkte Verbindung zu seinen Steam Machines herstellt. Wie dies aber genau aussehen könnte, wird sich erst während der Valve Dev Days zeigen.

1 von 17

Neue Bilder zu den Steam Machines

Voraussihtlich noch dieses Jahr werden die Steam Machines auf den Markt kommen.

Darüber hinaus hat Valve vor Kurzem mehrere Steam Machines vorgestellt.

Denn mittlerweile ist ebenfalls bekannt, welche PC-Hersteller für Valve die Steam Machines bauen werden.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Nintendo Switch: Skyrim und Dragon Quest Heroes stammen womöglich von der PlayStation 3

Seit wenigen Tagen ist klar, um was genau es sich bei Nintendos neuer Konsole Switch handelt. Exakte technische Angaben (...) mehr

Weitere News