Amazon: Online-Dienst werkelt an eigener Konsole, soll noch dieses Jahr kommen

von Dennis ter Horst (28. Januar 2014)

Der Online-Dienst Amazon hat eine eigene Android-Konsole in der Mache. Diese soll noch dieses Jahr für etwa 300 Dollar (umgerechnet etwa 220 Euro) in den Handel kommen.

Über Amazons Konsole soll die Übertragung sowie der Download von Spielen, Musik, Filmen und Fernsehinhalten möglich sein. Bilder des Geräts gibt es bislang nicht, allerdings soll sie der ersten PlayStation ähneln.

Die Farbgebung ist dementsprechend grau und die Ecken sind scharf abgekanntet. Bis zur eigentlichen Enthüllung kann sich das Aussehen natürlich noch ändern. Auch ein Name ist bisher nicht genannt worden.

Amazon selbst möchte, dass seine Konsole der Mittelpunkt in den Wohnzimmern seiner Nutzer wird. Schließlich würden zurzeit über 200 Millionen Menschen den Online-Händler aktiv nutzen, um dort Spiele, Musik und Filme zu erwerben.

Darüber hinaus ist Amazon angeblich zurzeit dabei, weitere Entwickler für Spiele anzuheuern. Jedoch sollen auch externe Spielemacher wie Rovio Games (Angry Birds) auf Amazons Konsole ein neues Zuhause finden.

Zudem soll sich die Konsole gegen die drei großen Heimkonsolen behaupten können und die Mikrokonsolen wie Gamestick oder Ouya übertrumpfen, berichtet die englischsprachige Seite VG247. Nächstes Jahr soll übrigens ein Nachfolger von Ouya erscheinen.

1 von 12

Frische Bilder zu Ouya

Ob dies wirklich klappt, wird sich im Laufe des Jahres herausstellen. Schließlich möchte Valve dieses Jahr mit seinen Steam Machines ebenfalls den Konsolen-Markt stürmen.

Kommentare anzeigen
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News