Nintendo: Doch keine Minispiele und Demos für mobile Geräte

von Dennis ter Horst (29. Januar 2014)

Nintendo dementiert die Gerüchte rund um Minispiele und Demos bekannter Nintendo-Hits für mobile Gerätschaften.

Seit einigen Tagen kursieren Gerüchte, dass Nintendo bald seine Marktstrategie für mobile Gerätschaften präsentiere. Gegenüber dem englischsprachigen Magazin Engadget sagt ein Repräsentant von Nintendo, dass der Hersteller in keiner Weise eine solche Strategie verfolge.

Das japanische Magazin Nikkei habe lediglich ältere Aussagen des Nintendo-Präsidenten Satoru Iwata in einem Artikel verwendet. In diesen erwähnt Iwata nur die Möglichkeit, Nintendos Produkte auf mobilen Geräten zu bewerben.

Auch dementiert der Nintendo-Sprecher den Vertrieb von Minispielen: "Auch wenn Herr Iwata bereits erwähnt hat, dass Nintendo keine eigenen Produkte auf Smartphones bringen möchte, können wir bestätigen, dass keine Pläne dazu bestehen, Minispiele auf Smartphones anzubieten."

Erst seit kurzem gibt es den NES Remix für die Wii U. Die Neuinterpretation alter Spiele im Minispiel-Format nährt sicherlich auch entsprechende Gerüchte.

1 von 12

NES Remix - Knackig, Klassisch, Clever!

Somit ist es nach wie vor unklar, wie Nintendo mobile Gerätschaften für sich selbst nutzen möchte.

Jedenfalls sollte sich Nintendo schnell etwas einfallen lassen. Schließlich musste der Hersteller große Verluste hinnehmen.

Angeblich arbeitet der Mario-Konzern sogar bereits an einer neuen Konsole namens Nintendo Fusion.

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News