Wochenrückblick: Microsoft kauft "Gears of War"-Rechte, neuer Patch für Day Z, schlechte Zahlen bei Nintendo

von Daniel Kirschey (02. Februar 2014)

Gears of War: Spielereihe wird von Microsoft gekauft:

Microsoft Studios hat die Rechte an der "Gears of War"-Reihe von Epic Games gekauft. Das zukünftige Entwicklerstudio Black Tusk soll weitere Spiele der Reihe produzieren.

Microsoft kauft Rechte an Gears of War

The Elder Scrolls Online: Kein PlayStation Plus erforderlich, exklusive PS4-Beta kommt:

Matt Firor, Spiel-Direktor der ZeniMax Online Studios, gibt bekannt, dass die Nutzung von The Elder Scrolls Online kein "PlayStation Plus"-Abo benötigt.

Kein PlayStation Plus nötig für Elder Scrolls Online

Angry Birds: Rovio dementiert Zusammenarbeit mit NSA:

Über Angry Birds soll Rovio laut Medienberichten dem Geheimdienst dienlich gewesen sein. Entwickler Rovio dementiert nun, Kenntnis davon zu haben.

Rovio und die NSA

Nintendo: Schlechte Geschäftszahlen - Management verzichtet auf Gehalt:

30 Prozent weniger Gewinn und enttäuschende Verkaufszahlen: Nintendos Management zieht Konsequenzen und verzichtet auf einen Teil seines Gehalts.

Schlechte Geschäftszahlen bei Nintendo

Day Z: Aktualisierung führt Zeitstrafen ein:

Spieler, die immer wieder die Server wechseln, müssen sich nun in Day Z auf Zeitstrafen einstellen. Eine neue Aktualisierung soll dies einführen.

Zeitstrafen für Server-Hüpfer in Day Z?

Dieses Video zu Gears of War 3 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Gears Of War-Serie


Gears Of War-Serie anzeigen

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Die Remastered-Version von Call of Duty - Modern Warfare bekommt am 13. Dezember 2016 sechs neue Multiplayer-Karten nac (...) mehr

Weitere News