Battlefield 4: Anfragen von Spielern zum Spielgleichgewicht werden nur beobachtet

von Linus Hild (02. Februar 2014)

Entwickler Dice überwacht derzeit Anfragen von Spielern des Mehrspielermodus von Battlefield 4. Im Speziellen geht es um nicht genügend ausbalancierte Waffen und Methoden, auf die Dice von vielen Spielern aufmerksam gemacht wurde.

So wird Dice aber nicht sofort auf jede Anfrage reagieren, sondern lediglich erst beobachten. Im offiziellen englischsprachigen Blog von Battlefield erklärt Dice, was tatsächlich geändert wird und warum anderes eben nicht geändert wird. Insgesamt zehn Dinge werden dabei angesprochen.

So haben manche Spieler beispielsweise vorgeschlagen, mit einer TV-Rakete ein Flugzeug vom Himmel holen zu können. Dice entscheidet sich dagegen, da diese Raketen einfach nicht als Luftabwehr gedacht sind.

Auch wird zum Beispiel die Galil Ace-23 erwähnt, weil diese wohl viel zu stark sei. So soll sie in jeder Situation funktionieren, egal ob in großer, mittlerer oder geringer Reichweite. Aber auch hier sieht Dice keinen Grund für eine Änderung.

An anderen Ecken, an denen ein Ungleichgewicht in Battlefield 4 herrscht, möchte Dice wiederum etwas ändern.

Ein erst kürzlich gefundenes "Easter Egg" erlaubt es euch übrigens, ein Schiff in Battlefield 4 in die Luft zu jagen.

Noch mehr witzige Easter Eggs aus dem letzten Jahr findet ihr im Blickpunkt: "Easter Eggs voraus! 10 lustige Überraschungen in Spielen 2013".

Dieses Video zu BF 4 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield 4

Battlefield-Serie



Battlefield-Serie anzeigen

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

AMD Ryzen: Erheblich mehr FPS in Rise of the Tomb Raider

Lange Zeit bildete AMD das Schlusslicht auf dem CPU-Markt, doch mit Ryzen konnte der Chip-Gigant wieder massiv aufholen (...) mehr

Weitere News