Wer ist eigentlich? #34: Jodie Holmes

von Frank Bartsch (09. Februar 2014)

Jodie Holmes hat eine besondere Gabe. Während des Spiels Beyond – Two Souls versucht sie den Ursprung ihrer besonderen Fähigkeiten zu ergründen. Die folgende Vorstellung von Jodie ist mit geschichtlichen Hinweisen aus Beyond – Two Souls gespickt. Wer das Spiel noch unvoreingenommen genießen möchte, sollte ab hier aufhören zu lesen.

Am 10. Mai 1990 erblickt Jodie das Gesicht der Welt. Der Start in ihr Leben ist alles andere als leicht. Ihr Vater stirbt noch vor ihrer Geburt und ihre Mutter wird durch Toxine in einem komaähnlichen Zustand gehalten. Sie wächst bei Adoptiveltern auf.

Ihr ständiger Begleiter ist Aiden, eine übersinnliche Macht, die Jodie beschützt, aber auch verängstigen kann. Jodie hat außerdem Kontakte zu einer Parallelwelt, der sogenannten „Infrawelt“, in der Monster hausen, welche ihr auch körperliche Verletzungen zufügen.

Als die Aktivitäten von Aiden beinahe den Tod eines Jungen bedeuten geben Jodies Adoptiveltern das Mädchen in die Obhut des Department of Paranormal Activity (kurz: DPA). Hier nehmen sich Nathan Dawkins und sein Assistent Cole Freeman des Mädchens an.

Während die Schauspielerin Ellen Page die Rolle von Jodie Holmes übernimmt, mimt Hollywood-Star Willem Dafoe Nathan Dawkins, dessen Absichten zu Beginn unklar sind. Ist er ein Freund oder ein Feind? Das könnt ihr zu Beginn bereits selbst beurteilen. Jodie kann nämlich in den Experimenten, während der Zeit bei der DPA, die Aufgaben wie ein Musterschüler bestehen oder zusammen mit Aiden für Chaos sorgen.

Während der Zeit in der DPA werden Dawkins und Freeman Jodies einzige Bezugspersonen. Das Mädchen lernt ihre übernatürlichen Kräfte zu kanalisieren. So kann sie beispielsweise Kontakt mit Nathans verstorbenen Familienmitgliedern aufnehmen oder andere Menschen willenlos machen.

Als Teenager möchte die CIA von Jodies Fähigkeiten profitieren. Der Geheimdienst führt Experimente mit Toren zur Infrawelt durch. Jodie kann ein außer Kontrolle geratenes Tor schließen. Fortan steht das Mädchen in Diensten der CIA und durchläuft unter Ausbilder Ryan Clayton eine Ausbildung zur Spezialagentin – Aiden ist dabei immer an ihrer Seite.

Während die Regierung sich die Fähigkeiten von Jodie zu Nutze macht, leidet sie stark darunter „anders“ zu sein. Zusammen mit Aiden kann sie kein normales Leben als Teenager führen und bleibt, trotz mehrfacher Annäherungsversuche, allein mit Aiden.

Zu einem Zeitpunkt im Spiel scheint es, als ob sich Ryan und Jodie näher kommen. Doch Ryan entpuppt sich als „Musteragent“ und nutzt Jodie schließlich nur aus, um die Ziele des CIA durchzusetzen. Daraufhin flieht Jodie und versucht sich vor CIA und Polizei zu verstecken.

Während ihrer Flucht und der darauf folgenden Suche nach ihrer Mutter wird Jodie dennoch geschnappt.

Dawkins ist mittlerweile aufgestiegen und kontrolliert ab sofort die Forschung rund um die Infrawelt. Dazu zählen die Arbeiten an einem neuen Kondensator.

Allerdings besitzt die fiktive Republik von Karzistan ebenfalls einen entsprechenden Kondensator. Die CIA möchte dieses Wissen jedoch militärisch nutzen und bittet Jodie, den Kondensator der Karzistaner zu zerstören, um als einzige Macht Zugriff auf die Infrawelt zu besitzen.

Da ihr die CIA verspricht, sie nach Erfüllung des Auftrags gehen zu lassen, lässt sich Jodie darauf ein. Doch nachdem sie die Mission zusammen mit Ryan erfolgreich abgeschlossen hat, wird sie von der CIA betrogen und genau wie ihre Mutter mit einem Neurotoxin betäubt

Im Delirium erfährt sie von Nathan Dawkins, dass er das Eindämmungsfeld des amerikanischen Kondensators abschalten will, um so eine Welt zu erschaffen, in der Leben und Tod vereint sind. Damit hofft er, wieder mit seiner Frau und seiner Tochter vereint zu werden, die vor Jahren bei einem Unfall starben.

Aiden gelingt es mit Hilfe von Ryan und Cole Jodie aus dem Delirium zu retten. Nathan deaktiviert in der Zwischenzeit jedoch das Eindämmungsfeld des Kondensators, woraufhin das Gebäude von sogenannten Existenzen angegriffen wird. Da es nicht mehr möglich ist, das Eindämmungsfeld zu reaktivieren, müssen die drei direkt in das Energiefeld des Kondensators, die Beta-Sonne, um den Kondensator direkt abzuschalten.

1 von 12

Wer ist eigentlich Jodie?

In den weiteren Ereignissen liegt es an euch das Ende zu gestalten, denn es gibt viele verschiedene Schluss-Sequenzen und damit Möglichkeiten, wie Jodies Geschichte in dem Spiel enden kann. Zum Schluss erfahrt ihr aber, unabhängig von eurem individuellen Ende, was bzw. wer Aiden eigentlich ist.

Erster und bislang einziger Auftritt:

Besondere Merkmale:

  • hat übernatürliche Kräfte
  • die spirituelle Macht Aiden umgibt sie
  • ist kurzzeitig CIA-Agentin

So viel zu Jodie Holmes. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Adam Jensen (Deus Ex - Human Revolution)
  2. Theresa (Fable)
  3. Ritter Solaire (Dark Souls)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Beyond - Two Souls schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Beyond - Two Souls
Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Call of Duty - Modern Warfare: Remastered-Version erhält sechs neue Karten

Die Remastered-Version von Call of Duty - Modern Warfare bekommt am 13. Dezember 2016 sechs neue Multiplayer-Karten nac (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Beyond - Two Souls

Game-Kaiser
90

Alle Meinungen