Assassin's Creed - Schrei nach Freiheit: Zusatzinhalt wird eigenständiges Spiel

von Frank Bartsch (06. Februar 2014)

Ubisoft hat "Schrei nach Freiheit" als eigenständiges Spiel angekündigt. Bislang war es als herunterladbarer Zusatzinhalt zu Assassin's Creed 4 - Black Flag geplant.

Ihr schlüpft in die Rolle von Adéwalé, der als Sklave geboren wurde und als Pirat und Assassine den Weltmeeren das Fürchten lehrt. Adéwalé erleidet Schiffbruch und landet im Haiti des 18. Jahrhunderts, dem wohl brutalsten Hort der Sklaverei auf den Westindischen Inseln.

Um wieder auf das Meer zu gelangen, hilft er den Einheimischen im Austausch gegen eine Mannschaft und ein Schiff. Doch damit gerät er immer stärker in den Sog der Sklavengemeinschaft und wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert.

Adéwalé nutzt im Kampf gegen die Sklaverei seine Fähigkeiten als Assassine und Seemann. Euch erwarten also Attentate, eine packende Geschichte und Seeschlachten.

"Schrei nach Freiheit" erscheint voraussichtlich am 25. Februar für PC und am 19. Februar für PS3 und PS4 zum Herunterladen. Kosten wird der Spaß vermutlich zehn Euro. Für Xbox 360 gibt es "Schrei nach Freiheit" bereits als Erweiterung von AC4. Wann Adéwalé auf Xbox One in den Kampf zieht, ist noch ungewiss.

Dass das Hauptspiel im Karibik-Flair überzeugen kann zeigt der Test "Assassin's Creed 4 - Black Flag: Leinen los". Ubisoft denkt übrigens bereits über eine Fortsetzung nach und es gibt Gerüchte, dass Assassin's Creed 5 im alten Japan spielen könnte.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Assassin's Creed 4 - Schrei nach Freiheit

Letzte Inhalte zum Spiel

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Assassin's Creed 4 - Schrei nach Freiheit

MrJingels
48

Alle Meinungen