The Legend of Zelda VR: NES-Klassiker für Oculus Rift

von Malte Eichelbaum (26. Februar 2014)

Die Entwickler von Ubiquitron haben ein interessantes Experiment gestartet. Sie wollen den NES-Klassiker The Legend of Zelda mit Oculus Rift verbinden.

Anders als 1987 steuert ihr den Helden Link allerdings nicht aus der Vogelperspektive. Vielmehr erlaubt euch Oculus Rift durch seine Augen zu blicken. Dabei erkundet ihr Hyrule dank der Cyberbrille erstmals aus der Ego-Perspektive. Die Grafik erinnert dabei stark an das Abenteuerspiel Minecraft.

The Legend of Zelda VR, wie Ubiquitron ihr Projekt getauft haben, ist kostenlos herunterladbar. Bei dem Download handelt es sich jedoch um eine Beta-Version. Zum jetzigen Zeitpunkt ist bereits die komplette Oberwelt erkundbar. Das erste Verlies steht ebenfalls zur Verfügung.

Fraglich ist, ob Nintendo mit Zelda VR einverstanden ist. Schließlich gehören dem Hersteller nach wie vor die Rechte an der Marke. Es besteht also die Möglichkeit, dass Ubiquitrons Experiment scheitert, da Nintendo dem Ganzen einen Riegel vorschiebt.

Ebenfalls problematisch sind die Lagerbestände der Oculus Rift. Die Produktion der Oculus Rift liegt aufgrund fehlender Bauteile vorerst auf Eis.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Legend of Zelda (1987)

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Meinungen - The Legend of Zelda (1987)

Alle Meinungen