GTA 5: Gangster-Tochter verklagt Rockstar auf 40 Millionen Dollar

von Malte Eichelbaum (27. Februar 2014)

Rockstar steht ein weiterer Rechtsstreit bevor. Der Hersteller soll laut Dailymail unerlaubt die Lebensgeschichte einer Gangster-Tochter in GTA 5 eingebaut haben.

Die Frau namens Karen Gravano setzt sich nun zur Wehr und fordert 40 Millionen Dollar Schadensersatz (rund 30 Millionen Euro). Dabei ist sie nicht die Erste, die sich mit Rockstar rechtlich auseinandersetzt. Vorheriges Jahr verklagte Schauspielerin Lindsay Lohan die GTA-Macher. Die Liste hört damit nicht auf. Rapper Daz Dillinger will zwei seiner Lieder in GTA 5 erkannt haben.

Gravanos Einwand richtet sich gegen die Nebenmission "Burial" (auf Deutsch: Beerdigung). Während der Mission sollt ihr eine Frau namens Antonia Bottino retten. Diese wurde von Verbrechern entführt, die drohen sie lebendig zu begraben. Trefft ihr vor der unfreiwilligen Trauerfeier ein und rettet Bottino, erzählt sie euch ihre Geschichte.

Eben diese Geschichte soll Ähnlichkeiten mit der von Gravano haben. Dabei wollte die Gangster-Tochter in Kürze ein Buch veröffentlichen, das Ereignisse aus ihrem Leben beschreibt. Anscheinend Grund genug um die horrende Summe von 40 Millionen Dollar zu fordern.

Nun stellt sich die Frage ob es sich um einen Zufall handelt oder ob Rockstar sich tatsächlich bedient hat. Was denkt ihr?

Dieses Video zu GTA 5 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Grand Theft Auto 5

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

Überraschung: Nintendo kündigt einen neuen Handheld an

Überraschung: Nintendo kündigt einen neuen Handheld an

Damit hat niemand gerechnet, aber Nintendo hat jetzt überraschend einen neuen Handheld angekündigt. Den New N (...) mehr

Weitere News