Wer ist eigentlich? #37: Scolar Visari

von Frank Bartsch (02. März 2014)

Scolar Visari ist der Anführer der Helghast in Killzone. Auch wenn er als grausamer Tyrann herrscht, so half er das Volk der Helghast zu stärken.

Wenig ist über die Kindheit von Visari bekannt. Er wuchs bei einer einflussreichen Familie auf, welche die Visari Corporation führte. Das komplexe Unternehmen ist die Nummer Zwei auf Helghan hinter Stahl Arms. Doch Scolar Visari ging nicht unter die Unternehmer, sondern wandte sich der Politik zu.

Dort machte er schnell Karriere und gewann stetig neue Anhänger vor allem durch seine charismatischen und mitreißenden Reden. Doch nicht nur dadurch fällt er auf. Er ist einer der wenigen Bewohner von Helghan, der ohne Atemgerät auskommt. Seine Vitalfunktionen sind an die feindliche Umgebung gewöhnt.

Die Bewohner von Helghan, die Helghast, leiden unter den Bedingungen in ihrer Heimatwelt. Das Volk ist betrübt, zerrüttet und sieht das Tragen der Atemmasken eher als Schande an. Scolar Visari hingegen gibt den Helghast neues Vertrauen und das Bewusstsein besser als „normale“ Menschen zu sein.

Scolar Visari nutzt außerdem die steigende Unzufriedenheit im Volk über die schwächelnde Wirtschaft, Bürokratie und die Abneigung gegen die Organisationen UCN und ISA, um die Mengen um sich zu scharen.

Die Führungselite von Helghan unterschätzt den Einfluss von Scolari. So sieht sich bald, auf Druck der Massen, dazu bewegt, Scolar weitreichende Befugnisse einzuräumen. Er herrscht somit allein über die Helghast.

Scolar versucht die Helghast daraufhin abzuspalten. Er führt ein eigenes Alphabet ein und versucht sogar eine individuelle Sprache zu etablieren. Ehemals von Hunger gebeutelt, gelingt es Visari, auch die Wirtschaft auf Helghan anzukurbeln. Eine inoffizielle Handelsroute zur unabhängigen, strategischen Kolonial-Allianz sorgt dafür, dass Hunger der Vergangenheit angehört.

Nachdem die Probleme der einfachen Bevölkerung gelöst scheinen, kümmert sich Visari mehr um das Militär. Der Großteil der Ressourcen fließt in diese Richtung. So wird aus der eher dünn aufgestellten militärischen Macht bald eine eindrucksvolle und schlagkräftige Armee. Nachdem Scolar Visari Gesellschaft und Militär nach seinen Vorstellungen geformt hat, erklärt er somit die Geburt des Helghast Imperiums – mit ihm als Imperator.

Und wie es sich für ein Imperium gehört, gibt es direkt Bestrebungen, sich zu vergrößern. Das Gebiet der Helghast-Begierde ist Vekta. Die Helghast, von ihrer neuen Stärke überzeugt, unterstützen die Pläne ihres neuen Imperators Scolar Visari.

Somit beginnt der Extrasolar-Krieg und ihr steigt in Killzone ein, um gegen die Helghast zu kämpfen. Die Kämpfe nehmen übrigens kein gutes Ende für Scolar Visari. Er wird durch Rico Velasquez, einem Master Sergeant aus Vekta, getötet.

1 von 12

Wer ist eigentlich Scolar Visari?

Erster Auftritt:

  • Killzone

Besondere Merkmale:

  • lebt auf Helghan ohne Atemgeräte
  • Imperator der Helghast
  • verhilft den Helghast zu neuem Lebensmut
  • charismatischer Politiker

Auftritte in weiteren Spielen:

So viel zu Scolar Visari. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Leah (Diablo 3)
  2. Kerrigan (StarCraft 2)
  3. Nilin (Remember Me)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Killzone-Serie



Killzone-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News