Call of Duty 2014: Stellenausschreibungen deuten auf Entwicklung für PS3 und Xbox 360

von Gabriel Blum (03. März 2014)

Die Entwicklung des nächsten Teils der Reihe Call of Duty schreitet offenbar voran.

Auf der englischsprachigen Internetseite Gamasutra wurden jetzt elf neue Stellen beim Entwickler Sledgehammer ausgeschrieben. Interessant dabei sind die Anforderungen an die Bewerber: Diese sollen zwei bis drei Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Konsolenspielen mitbringen.

Grafiker sollen laut Stellenausschreibung in der Lage sein, ein Grafiklevel der nächsten Generation auch auf der derzeitigen Generation von Konsolen umzusetzen. Es ist das erste Anzeichen, dass der nächste Serien-Ableger auch für PS3 und Xbox 360 entwickelt wird.

Zum nächsten CoD gibt es noch kaum Details. Es wurde aber bereits spekuliert, dass es sich beim kommenden Call of Duty um eine Fortsetzung von Modern Warfare 3 handeln könnte.

Das wäre insofern logisch, da Entwickler Sledgehammer eben auch für Call of Duty - Modern Warfare 3 verantwortlich zeichnet.

Übrigens hält Hersteller Activision an der Tradition fest, jährlich einen neuen Serien-Teil zu veröffentlichen. Wie jedoch bereits bekanntgegeben wurde, arbeiten drei Entwicklerstudios parallel an der Reihe Call of Duty. Aus diesem Grund stehe jeder Mannschaft genügend Zeit zur Verfügung, um jeweils ein hohes, qualitatives Niveau zu halten.

Dieses Video zu CoD - AW schon gesehen?

Hat dir "Call of Duty 2014: Stellenausschreibungen deuten auf Entwicklung für PS3 und Xbox 360 von Gabriel Blum" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Call of Duty - Advanced Warfare
Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News