Microsoft: Beeindruckende visuelle Effekte dank Realtime Raytracing

von Malte Eichelbaum (04. März 2014)

Microsoft experimentiert mit dem sogenannten Realtime Raytracing. Die Rendering-Technik sorgt für beeindruckende Licht- und Spiegelungseffekte.

Phil Spencer, Vorsitzender von Microsoft, schrieb via Twitter: "Wir haben Experimente mit Realtime Raytracing gemacht. Es steckt eine Menge Potential in dieser Technik, unglaubliche visuelle Effekte."

Verwirklicht wird Realtime Raytracing dank des Cloud-Computing. Dabei handelt es sich um eine externe Datenlagerung im Internet. Viele Hersteller bieten mittlerweile eine Cloud (auf Deutsch: Wolke) für ihre Dienste an.

So könnt ihr etwa eure Xbox-Speicherstände auslagern und Platz auf der Festplatte sparen. Eine Cloud ist also ein hilfreiches Mitbringsel, wenn man den benötigten Speicherplatz aktueller Spiele betrachtet.

Das Realtime Raytracing wäre für die Xbox One denkbar. Schließlich reizen aktuelle Spiele die junge Konsole noch nicht voll aus. Dabei gibt es dank Titanfall, Battlefield 4 und Co. schon jetzt durchaus beeindruckende Grafikdarstellungen zu bewundern.

Spencer veröffentlicht momentan übrigens viele erfreuliche Nachrichten auf Twitter. Erst kürzlich versprach er neue Infos zu Halo 5 auf der E3 2014.

Kommentare anzeigen
5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News