Ouya: Technik wird für andere Plattformen umgesetzt

von Frank Bartsch (04. März 2014)

Die Technik hinter der Android-Konsole Ouya soll auch für andere Plattformen lizenziert werden. Erste Gespräche dazu haben schon stattgefunden.

Trotz einer Spiele-Bibliothek von mehr als 500 Inhalten auf Ouya und tausenden registrierten Entwicklern, kann sich der Android-Würfel bislang nicht vollends durchsetzen. Die Macher hinter dem Projekt wollen nun durch Offenheit auch für andere Plattformen mehr Nutzer begeistern. Dritthersteller können eine Lizenz an der Ouya-Technik erwerben.

"Ouya ist mehr als Hardware. Es ist eine Art Ökosystem, das auch auf anderen Plattformen bestehen kann", zitiert die englischsprachige Seite Polygon Julie Uhrman, Projektleiterin bei Ouya.

1 von 12

Frische Bilder zu Ouya

Schon bei der Entwicklung der Konsole sei es eines der Ziele gewesen, eine Plattform zu schaffen, die auch auf anderen Geräten existieren kann. Die ersten Verhandlungen diesbezüglich hätten bereits stattgefunden und die Reaktionen darauf waren großartig, so Uhrman.

Was ihr vom Android Würfel erwarten könnt, erfahrt ihr im Artikel "Ouya: Das steckt hinter der Android-Konsole".

Kommentare anzeigen
Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Crash Bandicoot - N. Sane Trilogy: Activision nennt Veröffentlichungsdatum

Bald rennt und hüpft die bekannteste Beutelratte der Welt wieder über die Bildschirme: In einem neuen Video v (...) mehr

Weitere News