Destiny: Bungie spricht über die Individualisierungsmöglichkeiten

von Linus Hild (22. März 2014)

Bungie verrät neue Details zur Charaktergestaltung in Destiny. Dazu gehören sowohl Waffen, euer Aussehen und eure Rüstungen. Bei letzterem unterteilen sich die Möglichkeiten zur Individualisierung in vier Kategorien: Kopf, Brust, Arme und Beine.

So werdet ihr immer wieder neue Gegenstände finden, die ihr in diesen Kategorien ausrüsten könnt. Diese Gegenstände sollen dabei zwischen Funktionalität und Ästhetik ausbalanciert sein, wie die englischsprachige Seite Polygon berichtet. Eure Ausrüstung soll also sowohl hübsch sein als auch auf eure Spielweise Auswirkungen haben.

Da Destiny über die Jahre noch wachsen soll, wurden etliche Rüstungen durch leichte Variationen und Farbgestaltung zusammengestellt. Das soll vor allem helfen, die drei spielbaren Klassen voneinander abzugrenzen. Ähnlich wie das kürzlich für Destiny vorgestellte Fahrzeug "Shrike" soll es dabei unterschiedliche Farbgebungen geben.

Destiny erscheint voraussichtlich am 9. September für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360.

Im Sommer soll dann auch voraussichtlich die Beta zu Destiny starten.

Noch mehr Infos zu Bungies neuestem Streich findet ihr in der Vorschau: "Destiny: Die Zukunft des Ego-Shooters".

Hat dir "Destiny: Bungie spricht über die Individualisierungsmöglichkeiten von Linus Hild" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Die Sims 4: Konsolenversion angekündigt und merkwürdige Speedrun-Kategorie

Obwohl es Die Sims 4 schon seit 2014 für den PC gibt, hat Hersteller Electronic Arts erst jetzt eine Konsolenversi (...) mehr

Weitere News