Mysteriöser Riesen-Patch bei Max - The Curse of Brotherhood *Update*

von Joachim Hesse (28. März 2014)

Für das Spiel Max - The Curse of Brotherhood ist ein Patch erschienen. 2,6 Gigabyte schwer. Einziger Zweck ist scheinbar, Werbung im Spiel zu integrieren.

Mit dem Download-Spiel Max hatte sich Microsoft Deutschland ohnehin nicht mit Ruhm bekleckert. Kurz nach dem Konsolenstart bereits überall im Ausland erschienen, schauten Besucher des deutschen Marktplatzes in die Röhre. Zunächst aufgrund einer zu spät beantragten Altersfreigabe landete das Spiel auf dem Abstellgleis. Warum weiß keiner so genau. Das war schade, denn Max ist eine durchaus gelungene Mischung aus Hüpf- und Knobelspiel, die in Richtung The Cave und Braid geht.

1 von 13

Der Fluch des Spiels Max - The Curse of Brotherhood

Nach vier Monaten hat es das Spiel am Mittwoch doch noch nach Deutschland geschafft. Zeitgleich ist ein Patch erscheinen, den Spieler installieren müssen, sobald sie Xbox Live starten. Der Patch ist 2,6 Gigabyte groß und sorgt für eine neue Menüleiste auf der rechten Seite in Haupt- und Pausemenü. Weitere Änderungen sind nicht auszumachen. In der neuen Leiste finden sich neben ein paar Bildern zu Max hauptsächlich Werbeangebote, was ihr noch auf Xbox Live kaufen könnt. Ähnlich wie in Killer Instinct.

2,6 Gigabyte zusätzlich für Werbung? Durch die nachträgliche Implementierung ist es interessant, die Größenverhältnisse davon mal genau mitzubekommen. Eine Anfrage, ob da nun Entwickler Press Play oder Microsoft dahinter steht und was der Patch im Detail ändert, liegt Microsoft Deutschland vor. spieletipps hat von Unternehmensseite Aufklärung versprochen bekommen.

Generell geht Microsoft mit der Größe von Download-Inhalten auf der Xbox One verschwenderisch um. Ob ihr euch ein Spiel mit über 30 Gigabyte herunterladen oder auf Blu-ray kauft, könnt ihr noch selbst entscheiden. Doch um Zwangs-Patches wie etwa die sechs Gigabyte bei Forza Motorsport 5 kommt ihr online nicht herum. Wenn dabei dann sogar am Ende nur zusätzlich Werbung hinzukommt, wäre das nicht gerade nutzerfreundlich.

Max - The Curse of Brotherhood soll übrigens am 9. April auch für Xbox 360 und am 15. April für PC erscheinen.

Ergänzung vom 31. März:

Microsoft hat die Redaktion jetzt mit zusätzlichen Informationen versorgt. Die neue Menü-Zeile heißt offiziell Community Meld und soll die Spieler durch Aktionen spielübergreifend in die Xbox-Welt einbinden. Auch für Max sollen darüber in den folgenden Wochen noch Inhalte erscheinen, die nicht reiner Werbung entsprechen. Neben der Werbung hat Microsoft mit dem Patch noch folgendes geändert:

  • Stottern bei Zwischensequenzen entfernt
  • Äste sollen sich leichter zeichnen lassen
  • neuer Lösch-Effekt mit dem Marker
  • ein paar Fehler während des Endkampfes sind angepasst
  • die Bildwiederholrate soll konstanter sein
  • Fehler bei der Vergabe von Erfolgen behoben
  • kleine Grafikfehler behoben

Also im Grunde kleine Verbesserungen plus in der Hauptsache die Geschichte mit "Community Meld", die wohl tatsächlich den Löwenanteil der 2,6 Gigabyte ausmacht und euch im Grunde Werbung bringt.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Max - The Curse of Brotherhood

Letzte Inhalte zum Spiel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News