Wer ist eigentlich? #43: Dr. Gordon Freeman

von Frank Bartsch (13. April 2014)

Dr. Gordon Freeman ist theoretischer Physiker. Doch halt…nicht gleich einschlafen. Gordon rettet nämlich die Welt, gleich zweimal, und treue Anhänger warten sehnsüchtig auf das dritte Mal.

Freeman ist 27 Jahre alt und ledig während seines ersten Auftritts in Half-Life. Seine Promotion in theoretischer Physik erhielt Freeman am MIT nach einer Dissertation zu Beobachtungen der Bellschen Ungleichung.

Im Anschluss arbeitete er am Institut für experimentelle Physik in Innsbruck an Forschungsreihen zu Teleportationseffekten, bevor er einem Jobangebot seines früheren Mentors Dr. Kleiner folgte und in die USA zurückkehrte, um in der "Black Mesa"-Forschungseinrichtung in New Mexico als Quanten- und Astrophysiker zu forschen.

Die Arbeit in New Mexico ist allerdings monoton und wenig anspruchsvoll. Doch das ändert sich bald. Ein Experiment an dem außerirdischen Kristall mit der Bezeichnung „GG-3883“ geht in die Hose. Und zwar mal so richtig. In Folge des missglückten Experiments gibt es eine massive Störung im Raum-Zeit-Kontinuum und außerirdische Lebensformen strömen in die Räumlichkeiten von Black Mesa. Sie vernichten jedes menschliche Leben, auf das sie treffen.

In Folge dessen kämpfen Gordon und die wenigen Überlebenden dieses Unglücks nicht nur gegen die sich ausbreitenden Aliens sondern auch die HECU („Hazardous Environment Combat Unit“). Die HECU ist eine Art Men in Black, nur weniger schick gekleidet und weniger konventionell.

Diese Spezialeinheit hat den Auftrag die Aliens und auch die menschlichen Überlebenden zu beseitigen. Gordon Freeman, der heldenhaft um sein und das Überleben seiner Kollegen kämpft, ist bald das Hauptziel der HECU.

Nachdem Freeman und weitere Wissenschaftler sich Aliens und der HECU erwehren, wollen sie das außerirdische Übel bei der Wurzel packen. Die Wissenschaftler schicken den wortkargen Freeman nach Xen, der Heimatwelt der feindlichen Aliens. Dort soll er dessen Anführer, den Nihilanten töten.

Das gelingt ihm auch. Doch wie soll er zurückkommen? Schließlich sitzt Freeman nun in einer anderen Welt, umzingelt von fremden Kreaturen, fest. Der mysteriöse G-Man hilft aus. Gegen die Jobannahme bei diesem rätselhaften Anzugträger kehrt Gordon Freeman auf die Erde zurück. Im Anschluss wird Gordon in eine Art Tiefschlaf, die „Stase“, versetzt.

Dieser Zustand dauert gut 20 Jahre an. Als Freeman erwacht ist die Welt komplett verändert. Durch die Ereignisse von Half Life und dem darauf folgenden „Portal-Sturm“ war es einer außerirdischen Rasse namens Combine möglich, die Erde innerhalb von sieben Stunden zu erobern (7-Stunden-Krieg). Lediglich die Intervention des "Black Mesa"-Verwalters Dr. Wallace Breen als Unterhändler der menschlichen Rasse konnte die komplette Vernichtung der Erde abwenden. Dr. Breen wurde aus diesem Grund als Verwalter der Erde eingesetzt, er stellt jedoch nur eine Marionette der Combine dar.

Und wieder sieht sich Gordon feindlichen Aliens und einer Schutztruppe gegenüber, die ihm ans Leder wollen. Zur Unterstützung kann Gordon in Half-Life 2 auf das sogenannte Graviton zurückgreifen.

Diese neuartige Waffe spielt eine entscheidende Rolle im Spiel und gewährt euch eine Vielfalt an kreativen Einsatzmöglichkeiten. Mit Graviton könnt ihr Objekte hochheben und auf Gegner werfen, sie als improvisierten Schild festhalten, außer Reichweite befindliche Munition und Medizin aufnehmen, gegnerische Granaten zurückwerfen und improvisierte Brücken errichten.

Und so gelingt Gordon auch in Half Life 2 wieder der Sieg. Das ist nicht nur ihm, sondern auch seinen Freunden, Alyx Vance und Barney Calhoun, zu verdanken, die ihm in Half Life 2 öfter zur Seite stehen, zu verdanken.

Ob es rund um Dr. Gordon Freeman ein Half Life 3 gibt, ist ungewiss. Gerüchte halten sich hartnäckig, doch Bestätigungen gibt es bislang keine offiziellen.

1 von 12

Wer ist eigentlich Dr. Gordon Freeman?

Erster Auftritt:

  • Half-Life

Besondere Merkmale:

  • ist Doktor der theoretischen Physik
  • löst verschiedene Physik-Rätsel in den Spielen
  • ist ein stummer Held
  • viele Spieler sehnen seine Rückkehr herbei

Weitere Auftritte:

So viel zu Dr. Gordon Freeman. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Dante (Devil May Cry)
  2. Alucard (Castlevania)
  3. Ryu Hayabusa (Ninja Gaiden)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Half-Life

Half-Life-Serie



Half-Life-Serie anzeigen

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News