Steam: 37 Prozent der gekauften Spiele verstauben in der Steam-Bibliothek

von David Danter (17. April 2014)

Circa 37 Prozent der gekauften Spiele auf Steam haben die jeweiligen Käufer bisher nicht ein einziges Mal gespielt. Dies berichtet eine neue Studie, die sich auf die öffentlich zugänglichen Daten von einigen der über 172 Millionen verfügbaren Profile beruft.

Das englischsprachige Internetmagazin Ars Technica sammelte im Zeitraum von zwei Monaten Statistiken von täglich 90.000 Nutzern der Online-Plattform Steam.

Dieser Studie zufolge gilt zudem Dota 2 als das am weitesten verbreitete Spiel mit 25 Millionen Besitzern. Dicht gefolgt von Team Fortress 2, das auf eine beachtliche Spielerzahl von 20 Millionen zurückgreifen kann.

Half Life 2 - Lost Coast lag als kostenlose technische Demo der Orange Box bei. Diese haben von den 12,77 Millionen Besitzern nur ungefähr 2 Millionen gespielt.

1 von 20

Die besten Spiele auf Steam

Der Titel mit den durchschnittlich meisten Spielstunden ist Football Manager 2014. An zweiter Stelle folgt hierbei The Elder Scrolls V - Skyrim. In einem Prozent der erworbenen Spiele auf Steam haben Spieler sogar über 459 Stunden Zeit verbracht.

Wer sich für die Geschichte der Download-Dienste wie Steam interessiert, sollte sich den Blickpunkt: "Von Steam bis Origin: Erfolgsgeschichte der Download-Dienste" zu Gemüte führen. Mit den Steam Machines will Publisher Valve zudem die Online-Plattform um ein eigenes System erweitern.

Kommentare anzeigen
Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News