Wahr oder falsch? #86: Kann Link sein Masterschwert verlieren?

von Dennis ter Horst (26. April 2014)

Die 86. Folge von Wahr oder falsch? behandelt erneut The Legend of Zelda. Das ist aber auch ein Spiele-Universum, welches viele Mythen zu bieten hat.

Gerade in The Legend of Zelda - Ocarina of Time gibt es einige Geheimnisse zu entdecken und lüften. Und das wichtigste Utensil, um das Böse aus Hyrule vertreiben zu können, ist das Masterschwert.

Jedoch soll es angeblich möglich sein, dass Link diesen besonderen Gegenstand verlieren kann. Doch geht das tatsächlich? Ja, das geht. Dieser Mythos ist wahr.

1 von 12

Top 10: Mythen in Zelda - Ocarina of Time

Nein, er lässt es nicht am Markstand liegen und nein, es wird ihm auch nicht geklaut. Tatsächlich können mehrere Spielfehler dafür sorgen, dass ihr das Masterschwert verliert.

Für die erste Möglichkeit benötigt ihr die allererste Spielversion von Ocarina of Time, Version 1.0, die noch für das Nintendo 64 erschien. Seid ihr dort beim Endkampf mit Ganon, kommt eine Stelle, bei der euch der Fiesling das Masterschwert aus der Hand schlägt. Wenn ihr jetzt speichert und das Spiel neu startet, hat Link sein Masterschwert nicht mehr ausgerüstet. Im Menü könnt ihr aber wieder ein Schwert ausrüsten.

Der zweite Weg ist da schon etwas spezieller. Auch hierfür benötigt ihr wieder die Version 1.0 von Ocarina of Time. Der Ort des Geschehens ist dieses Mal aber beim Fischteich. Rüstet dort die Gleitstiefel aus und nehmt eine Angel in die Hand.

Werft nun die Angel aus, während ihr über dem Wasser schwebt. Holt sie anschließend wieder ein, wodurch ihr den Fischteich mit der Angel verlassen könnt. Springt ihr dann in den Hylia-See, pausiert das Spiel und geht dann wieder zum normalen Spiel über, hat Link kein Schwert mehr. Aber Achtung: Wenn ihr außerhalb des Fischteichs den B-Knopf betätigt, während ihr die Angel ausgerüstet habt, stürzt das Spiel ab.

Eine weitere Methode besteht, um Link sein Masterschwert verlieren zu lassen. Diese Möglichkeit funktioniert übrigens mit allen Spielversion von Ocarina of Time.

Wieder treibt es euch zum Endkampf mit Ganon, wo euch die Riesensau das Schwert aus der Hand schlägt. Nun müsst ihr zuerst einen anderen Spielfehler ausnutzen, damit diese Methode Erfolg zeigt.

Rüstet dafür eine Flasche mit einem Fisch und irgendeinen anderen Gegenstand aus. Lasst den Fisch frei, fangt ihn anschließend wieder ein und macht einen Rückwärtssalto. Während des Saltos müsst ihr dann den Knopf drücken, auf dem ihr die Flasche mit dem Fisch gelegt habt. Drückt anschließend den Knopf für den anderen ausgewählten Gegenstand.

Habt ihr alles richtig gemacht, nutzt ihr den anderen Gegenstand als Okarina und könnt sie sogar spielen. Tut dies während des Kampfes gegen Ganon und spielt die Hymne der Sonne. Dadurch startet der Kampf neu und das Masterschwert sollte nicht ausgerüstet sein.

Nutzt ihr nun den Okarina-Spielfehler noch einmal und fliegt mit einem Okarina-Lied in ein anderes Gebiet, ist Link schwertlos.

Puh. Es gibt also sogar mehrere Methoden, wodurch Link sein Masterschwert verlieren kann. Aber wollt ihr Link wirklich ohne seinen heiligsten Gegenstand in die Schlacht mit dem Dämonenkönig Ganondorf schicken? Neeeeeee.

Weitere Folgen von Wahr oder falsch? gibt es hier:

Dieses Video zu Zelda Ocarina of Time 3D schon gesehen?

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News