Wer ist eigentlich? #45: Agent 47

von Frank Bartsch (27. April 2014)

Agent 47 ist ein absoluter Profi. Der Auftragskiller gilt als eiskalt. Nur wenig ist über ihn bekannt. Als Killer gibt man halt nicht soviel von sich Preis.

So ist bereits seine Kindheit Verschlusssache. Obwohl davon auszugehen ist, dass diese weniger spaßig gewesen sein muss. Agent 47 wurde schließlich erschaffen, um die perfekte Tötungsmaschine zu sein. Der auf seinem Hinterkopf tätowierte Strichcode gibt Hinweise auf sein Schöpfungsdatum: 640509-040147. Aus den letzten beiden Ziffern resultiert auch seine Bezeichnung als "Agent 47".

47 hat eine Glatze und blaue Augen. Sein ICA-Akte aus Hitman - Absolution gibt seine Körpergröße als 1,88 Meter an. Das Erscheinungsbild von 47 wurde nach David Bateson gestaltet, der dem Killer in bisher allen Spielen seine englische Stimme lieh.

Die ICA ist der Auftraggeber für Agent 47. Die International Contract Agency (kurz ICA) ist ein global agierender Konzern bestehend aus professionellen Auftragsmördern und Attentätern, der seine Dienste primär wohlhabenden und einflussreichen Kunden auf der ganzen Welt anbietet. Das lateinische Motto der ICA, "Merces Letifer“, bedeutet so viel wie "tödlicher Sold".

Der ICA werden u.a. Verbindungen zur Fremdenlegion nachgesagt. Sie kooperiert mit Einrichtungen wie dem FBI, CIA, MI6, CSIS, NSA und steht auch mit Kontakten bei den Vereinten Nationen in Verbindung. Obwohl sie sich in erster Linie politisch neutral gibt, arbeitet die ICA nicht mit Gegnern ihrer Partner zusammen. Darüber hinaus sind die meisten Ziele von 47 Kriminelle.

Obwohl Agent 47 als herzlose Tötungsmaschine konzipiert worden ist, zeigt er doch gelegentlich Anzeichen von Moral, als er beispielsweise in Hitman 2: Silent Assassin Emilio Vittorio seine Sünden beichtet, weil er Menschen für Geld tötet. 47 ist zwar einerseits am liebsten allein, hat jedoch gleichzeitig ein tiefes, wenn auch nicht unbedingt ausgelebtes Verhältnis mit den wenigen befreundeten Menschen in seinem Leben, wie Diana Burnwood und Vittorio.

Mit äußerster Professionalität schaltet 47 seine Ziele aus, stets darauf bedacht, andere Menschen nicht in Mitleidenschaft zu ziehen. Andererseits scheut er nicht davor zurück, Zeugen oder Gefahren, die den Ausgang einer Mission bedrohen, zu eliminieren.

47 spricht mit einer monotonen, angemessenen, nicht bedrohlichen Stimme, flucht selten und erhebt seine Stimme so gut wie nie. Sein Gesichtsausdruck ist stets neutral, wenn nicht sogar ein wenig bedrohlich. Lediglich seine Augen wirken wach und behalten die Umgebung stets im Blick.

1 von 45

Hitman: Die Geschichte von Agent 47

Erster Auftritt:

Besondere Merkmale:

  • trägt am liebsten einen schwarzen Anzug samt roter Krawatte
  • hat eiskalte, blaue Augen
  • Strichcode auf Hinterkopf tätowiert
  • bevorzugtes Mordwerkzeug: Klaviersaite
  • muss sich nach dem Duschen nicht die Haare föhnen

Weitere Auftritte in Spielen:

So viel zu Agent 47. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Voldo (Soul Calibur)
  2. Tröpfchen (Ni No Kuni – Der Fluch der Weißen Königin)
  3. Jacques de Aldersberg (The Witcher)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu Hitman - Absolution schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Hitman-Serie



Hitman-Serie anzeigen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News