E3-Pressekonferenz Nintendo: Minutenprotokoll

von Daniel Kirschey (10. Juni 2014)

Der zweite Tag der E3 und weiter geht es mit der Pressekonferenz von Nintendo. Mal sehen, was der japanische Hersteller und Entwickler dieses Jahr für uns bereit hält.

spieletipps führt ein ausführliches Minutenprotokoll. Aktualisiert diese Meldung daher am besten öfter, um auf dem aktuellen Stand der Infos zu sein.

Einen Überblick über alle interessanten E3-Themen findet ihr im Übersichtsartikel zur Spielemesse.

[18:47] Und das war es auch schon wieder. Die Pressekonferenz von Nintendo ist vorbei.

[18:46] Shigeru Miyamoto ist nochmal kurz zu sehen und stellt die Vorzüge der Nintendo Wii U vor.

[18:44] Aus dem Zeichentrick-Video wird die Spielgrafik von Super Smash Bros. Neu dabei ist Palutena.

[18:43] Ein Zeichntrick-Einspieler zeigt wie Pit aus Kid Icarus und Link aus The Legend of Zelda kämpfen.

[18:40] Reggie Fils-Aime ist wieder zu sehen und weist auf weitere Veranstaltungen von Nintendo hin.

[18:40] Nun folgt noch ein Trailer zum Spiel Splatoon, das voraussichtlich 2015 erscheinen soll.

[18:38] Die Tinte spielt eine wichtige Rolle im Spiel und ist nicht nur Munition.

[18:36] Splatoon ist ein Online-Spiel, in dem ihr menschliche Tintenfische spielt, die sich gegenseitig mit Farbe beschießen.

[18:35] Die Entwickler des Spiels Splatoon stellen ihr Spiel vor.

[18:34] In dem Video wird gezeigt, wie ihr mit einfachen Handgriffen eigene Mario-Levels erstellt.

[18:32] Mario Maker ist das nächste Spiel, das von Nintendo vorgestellt wird.

[18:31] Es folgt Video-Material mit Spielszenen aus Xenoblade Chronicles.

[18:30] Nun zeigt Nintendo ein Video von Kirby and the Rainbow Curse.

[18:28] Hyrule Warriors soll voraussichtlich am 26. November erscheinen.

[18:27] Hyrule Warriors ist das nächste Spiel, das präsentiert wird. Entwickler von Nintendo und Tecmo Koei stellen das Spiel zusammen vor.

[18:25] Kurz darauf erscheint das Logo von Platinum Games. Es kann sich also nur um Bayonetta 2 handeln. In der "Wii U"-Version von Bayonetta 2 liegt das komplette erste Spiel Bayonetta bei.

[18:24] Und schon geht es weiter: Spielszenen zu den neuen Pokémon-Spielen Pokémon - Omega Rubin und Pokémon - Alpha Saphir für den 3DS laufen über den Bildschirm.

[18:23] Ein Video zeigt Spielszenen aus dem neuen Zelda-Teil The Legend of Zelda - Shard of Nightmare. Es scheint sich um eine offene "Cel-Shading"-Welt zu handeln. Das neue Zelda soll voraussichtlich 2015 erscheinen.

[18:21] Eiji Aonuma präsentiert das neue Zelda-Spiel für die Wii U. Eine Grafik im Hintergrund zeigt die optische Pracht des neuen Spiels.

[18:19] Darauf haben viele gewartet. Eiji Aonuma, Produzent der Zelda-Spiele, beginnt über Zelda zu reden.

[18:18] Weiter geht es mit Spielszenen aus Captain Toad - Treasure Tracker.

[18:16] Alles besteht aus Garn und Fäden. Im Spiel soll es vor allem darum gehen, die Welt zu erkunden.

[18:12] Es folgen der Entwickler Takashi Tezuka und ein Kollege, die das Spiel Yoshi's Wooly World vorstellen. Ein Video zeigt Spielszenen des Spiels.

[18:10] Die Figuren senden Informationen an das Gamepad der Wii U und treten so direkt in das Spiel ein. Super Smash Bros. wird das erste Spiel sein, das die Figuren unterstützt.

[18:09] Reggie Fils-Aime stellt die neuen Figuren namens Amiibo vor.

[18:08] Zurück zu Reggie Fils-Aime.

[18:06] Neues Video-Material zeigt Spielszenen der 3DS-Version des Spiels.

[18:05] Nun geht er auf die 3DS-Version von Super Smash Bros. ein.

[18:03] Masahiro Sakurai, Entwickler von Super Smash Bros., stellt das Spiel und neue Funktionen vor. Jetzt ist es auch möglich mit Miis gegeneinander zu kämpfen.

[18:02] Weiter geht es mit einem Video von Super Smash Bros..

[18:01] In einem Video seht ihr Reggie Fils-Aime, Chef von Nintendo of America, und Satoru Iwata, Chef von Nintendo of Japan, gegeneinander kämpfen.

[18:00] Es beginnt mit einem Einspieler mit Knetfiguren.

[17:59] Die Pressekonferenz von Nintendo beginnt!

Dieses Video zu E3 2014 schon gesehen?
Kommentare anzeigen
Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News