Nordic Games übernimmt die Namensrechte von THQ

von Sören Wetterau (14. Juni 2014)

Über ein Jahr nach dem Ende von THQ hat sich Nordic Games die Namensrechte des längst zerschlagenen Unternehmens gesichert.

Dies bestätigt der Geschäftsführer Klemens Kreuzer in einem Gespräch mit der englischsprachigen Website Polygon. Man habe sich die Namensrechte in einem zweiten Abkommen zusichern lassen.

Für die Zukunft bedeutet das, dass Nordic Games ehemalige THQ-Marken mit dem THQ-Logo veröffentlichen darf. Ob dies tatsächlich so passiert, ist aber aktuell noch nicht sicher.

1 von 28

Der Insolvenzfall THQ

Die Insolvenz von THQ wurde im Dezember 2012 angemeldet. Zuvor war der Aktienkurs von THQ im Tiefflug gewesen und viele Spiele mussten verschoben werden.

Ende Januar sicherten sich verschiedene Firmen unzählige Marken von THQ bei einer Auktion. In einer weiteren Auktion Ende April griff dann auch Nordic Games zu. Das Unternehmen kaufte die Rechte an Darksiders, Red Faction, MX vs. ATV, Destroy All Humans!, Summoner und an lizenzierten Produkten.

Kommentare anzeigen
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News

Meinungen - Destroy All Humans!

heiko2010
96

Crypto1-3-7 erobert die Welt

von gelöschter User 2

Alle Meinungen