10 Millionen Dollar Preisgeld für die Weltmeister in Dota 2, Tendenz steigend

von Gabriel Blum (28. Juni 2014)

Das Preisgeld für das in Kürze beginnende "Dota 2"-Turnier The International ist inzwischen auf zehn Millionen Dollar (gut sieben Millionen Euro) angestiegen.

Das Geld stammt dabei überwiegend aus dem Verkauf von Kompendien, die als eine Art virtuelles Begleitbuch dienen. Von den zehn Dollar des Verkaufspreises landen je 2,50 in einen "Preis-Pool". Das Preisgeld dürfte also bis zum Beginn des Turniers am 8. Juli sogar noch weiter steigen. Durch die Investition haben die Liebhaber von Dota 2 auch eine Reihe von Verbesserungen am Spiel selbst freigeschaltet, so zum Beispiel neue Spiel-Modi und neue Grafikeffekte.

Die genaue Staffelung der Preise ist zwar noch geheim, in den vergangenen Jahren schüttete Veranstalter Valve aber je die Hälfte des Preisgeldes an die Gewinner aus. Damit würde von der siegreichen Mannschaft jeder der fünf Spieler als Millionär nach Hause gehen - jedenfalls bis das Finanzamt anklopft.

Valve richtet The International seit 2011 jährlich aus, es gilt als Weltmeisterschaft. Die besten internationalen Mannschaften lädt Entwickler Valve entweder persönlich ein oder sie qualifizierten sich im Mai. Twitch.tv überträgt das Turnier übrigens ab dem 8. Juli live auf der Videoseite.

Wer sich über Dota 2 informieren möchte, findet eine kleine Einführung in unserem Blickpunkt zum Genre: "Massive Online Battle Arena - Taktische Helden-Kämpfe".

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Dota 2
Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Ausprobiert: Mit dem Nacon PS4 Revolution Pro Controller erscheint ein Luxus-Pad für PS4

Nacon bringt in den nächsten Tagen für die PlayStation 4 den Revolution Pro Controller für 110 Euro auf (...) mehr

Weitere News