Dieselstörmers: Rambo-Ritter der Giana-Macher vorab angespielt

von Daniel Kirschey (15. Juli 2014)

Black Forest Games, die Entwickler des Kickstarter-Erfolgs Giana Sisters - Twisted Dreams, sind zu Besuch in der spieletipps-Redaktion im hessischen Bad Homburg. Aus Offenburg sind Spielgestalter Rolf Beismann und Produzent Vladimir Ignatov im Firmenbus gekommen, um ihr neues Action-Spiel Dieselstörmers zu präsentieren.

Trifft sich, dass es einen Vierspieler-Modus gibt. Die Controller geschnappt und los geht's. Etwas unübersichtlich geht es hier ja schon zu, wenn vier Ballerritter in der mittelalterlichen Welt gegen Mutanten kämpfen, die wie Orks aussehen. Es gibt schon Maschinen, denn die Menschen haben hier das "verfluchte Öl" bereits entdeckt. Dieselstörmers spielt ihr dabei aus der Seitenansicht. Mit dem kleinen Ritter und einer großen Knarre rennt ihr nach rechts und ballert auf heranstürmende Gegner. Das Spiel orientiert sich absichtlich an Actionspiel-Klassikern wie Metal Slug 3 und Super Probotector. Einen Eindruck der Hüpf-Ballerei bekommt ihr in dem mitgeschnittenen Video:

Die Steuerung erscheint uns trotz Pad-Unterstützung bei dem Anspieltermin noch etwas hakelig. Schießen per zweitem Analogstick wäre zum Beispiel schön, mal sehen, ob die Entwickler das noch einbauen. Auch die Kamera zickt bei mehreren Mitspielern an einem Schirm, dieses Problem habt ihr online natürlich nicht. Nachdem das Spiel bei Kickstarter als Project Ravensdale in der Gunst der Spieler zunächst durchgefallen war, konnte Entwickler Black Forest eine abgespeckte Variante im Mai unter dem Namen Dieselstörmers durchboxen.

Besonders am Actionspiel ist, dass noch eine gehörige Portion Diablo hinzukommt. Spielgestalter Rolf Beismann beschreibt den Kern des Spiel als "Metal Slug trifft Diablo". Wie in Diablo und anderen Action-Rollenspielen bastelt ihr euch aus der Ausrüstung die beste Verteidigung und bekommt immer wieder Waffen mit besonderen Eigenschaften. Zusätzlich habt ihr die Möglichkeit ähnlich wie in Mercenary Kings eure Waffen aus Modulen zusammenzubauen. Dabei entscheidet beispielsweise der Lauf über die Eigenschaften der Projektile und der Rahmen über die Art des Schusses. Wechselt ihr den Rahmen bekommt ihr so zum Beispiel statt eines geraden Schusses einen Streuschuss.

1 von 25

Die ballernden Ritter von Dieselstörmers

Eine weitere Besonderheit von Dieselstörmers ist, dass es auf zufallsgenerierte Levels setzt. Auch im Mehrspieler-Modus kämpft ihr euch durch neu zusammengesetzte Abschnitte. So könnt ihr mit bis zu drei Freunden zusammen kooperativ spielen. Euch verbindet ein sogenannter Arc Connector, eine Energiekugel in der Mitte, zu der ihr euch auf Tastendruck hinschleudern lassen könnt.

Schon am Donnerstag, 17. Juli, will Black Forest eine "Early Access"-Version des Spiels über Steam veröffentlichen. Die spielt sich durchaus interessant, offenbart aber einige spielerische Schwächen. 18,99 Euro soll sie kosten. Wir sind gespannt, wie sich das Spiel noch entwickelt, bis es final für PC, PS4, Xbox One und Wii U erscheint. Im April 2015 soll das Spiel fertig werden.

Das bisher jüngste Werk von Black Forest Games findet ihr hier: "Onkel Jo packt Giana Sisters - Twisted Dreams in Uffruppe aus".

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Rogue Stormers

Letzte Inhalte zum Spiel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News