Microsoft: Xbox-Sparte soll Teil mobiler Zukunft sein

von Frank Bartsch (11. Juli 2014)

Microsofts neuer Vorstandsvorsitzender Satya Nadella sieht noch viel Potenzial in der Xbox-Sparte. Seiner Meinung nach sollte sich das klassische Konsolengeschäft verstärkt für die mobile Zukunft wappnen.

Nadella sieht den Umgang mit elektronischer Mobilität noch in den Kinderschuhen, wie das englischsprachige Magazin Joystiq berichtet.

Microsoft möchte am Ausbau der mobilen Einsatzmöglichkeiten teilhaben. Wie genau das aussehen soll lässt Nadella allerdings offen. Ob es eine mobile Xbox in Zukunft gibt? Fraglich. Der Microsoft-Chef gibt aber an, dass auch Kinect Teil der mobilen Strategie sein soll.

Während die Xbox One nun auch ohne Kinect zum Verkauf steht betont Microsoft stetig, dass die Bewegungssteuerung auch durchaus andere Einsatzmöglichkeiten bietet, als nur im Zusammenspiel mit Xbox One und Xbox 360.

1 von 15

Die Xbox One

Im Juli gibt es übrigens wieder eine Handvoll kostenfreie Spiele im Rahmen von Games with Gold für Xbox One und Xbox 360.

Kommentare anzeigen
Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Nintendo Switch verkauft sich zum Start in Japan besser als Sonys PS4

Den erstellten Daten der Marktforschungsgesellschaft Media Create zufolge verkauft sich Nintendo Switch zum Start in Ja (...) mehr

Weitere News