Ubisoft: Doppelt so viele Spiele für PlayStation 4 wie für Xbox One verkauft

von David Danter (12. Juli 2014)

Ubisoft verzeichnet für das vergangene Quartal Rekordeinnahmen. Nun ist bekannt, dass das Unternehmen doppelt so viele Spiele für die PlayStation 4 wie für die Xbox One verkaufen konnte.

Dies geht aus dem Finanzbericht von Ubisoft hervor. Wobei die Verkäufe auf der PlayStation 4 36 Prozent, auf der Xbox One 17 Prozent und auf dem PC 14 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen haben. Die Konsolen der alten Generation sind mit 17 Prozent auf der PlayStation 3 und 14 Prozent auf der Xbox 360 ebenfalls noch gut dabei.

Der Umsatz konnte laut Ubisoft aufgrund von Watch Dogs als neuer Marke und den erfolgreichen Download-Spielen, wie Child of Light und Trials Fusion, stark erhöht werden.

1 von 54

Die Welt von Watch Dogs

Die Verteilung des Absatzmarktes spiegelt zudem klar die westliche Orientierung des Unternehmens wider. Während in Europa und den vereinigten Staaten von Nordamerika jeweils 44 Prozent der Spiele von Ubisoft im vergangenen Quartal verkauft wurden, ist Japan nur für 12 Prozent des Gewinns verantwortlich.

Der Verkaufsstart von Watch Dogs gilt zudem als der Erfolgreichste in der Geschichte des Unternehmens. Außerdem verspricht Ubisoft, dass Spiele künftig schneller entwickelt werden sollen, wobei nichts von der Qualität eingebüßt wird.

Dieses Video zu Watch Dogs schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Watch Dogs
PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

PewDiePie: Noch ein paar Abonnenten, dann wird der Kanal gelöscht

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=6-_4Uoo_7Y4 Stellt euch vor ihr seid der größte Star auf Youtube und (...) mehr

Weitere News