GTA 5: Geheime Ego-Perspektive mit "Independence Day Special" entdeckt

von Dennis ter Horst (17. Juli 2014)

Vor einigen Tagen erschien das "Independence Day Special" für GTA 5. Mit diesen zusätzlichen Inhalten für GTA 5 hat sich auch ein interessanter Fehler ins Spiel geschlichen.

So ist es durch diesen "Glitch" möglich Los Santos aus der Ego-Perspektive zu erkunden. Ganz legal. Für Shooter-Liebhaber ist dies von daher also weniger ein Fehler, als eine nette Ergänzung. Da das von den Entwicklern allerdings nicht optimiert wurde, fällt die Steuerung gewöhnungsbedürftig aus. Aber hey, es funktioniert!

Wie genau ihr die Ego-Perspektive freischaltet, zeigen wir euch in folgendem Video:

Begebt euch als Erstes zum Vergnügungspark am Del Perro Pier. Jetzt wechselt das Spiel die Perspektive. Bleibt in der Nähe! Denn entfernt ihr von der Attraktion, wechselt das Spiel automatisch wieder die Verfolgerperspektive. Euer eigentliches Ziel ist das Riesenrad.

Dort kauft im richtigen Moment eine Karte für das Riesenrad kaufen und fahrt damit. Dafür muss sich das Riesenrad drehen, die Gondeln dürfen nicht still stehen. Ist das geglückt, tötet eure Spielfigur. Ihr erscheint nun wieder in der Nähe des Riesenrads. Geht nun zur Achterbahn und fahrt eine Runde.

Wenn ihr dort eine Runde gedreht habt, könnt ihr das Spiel aus der Ego-Perspektive zocken. Klappt das nicht, probiert es erneut: Es ist etwas knifflig. Weitere lustige Tricks und Eastereggs findet ihr hier.

Das Spiel ist aktuell nur für PS3 und Xbox 360 erhältlich. Auf der Spielemesse E3 hat Rockstar GTA 5 aber auch für PC, PS4 und Xbox One angekündigt. Im Herbst soll es soweit sein.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Grand Theft Auto 5

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News