Wer ist eigentlich? #58: Vincent Valentine

von Frank Bartsch (27. Juli 2014)

In dem Spiel Final Fantasy 7 findet ihr Vincent Valentine in einem Sarg vor. Der junge Mann ist zwar unsterblich und hat ziemlich blasse Haut, ist aber dennoch kein Vampir.

Was oder wer genau Vincent eigentlich ist, das enthüllen einige Rollenspiele und auch Filme von Square Enix. Bei sämtlichen Auftritten in den Spielen ist Vincent 27 Jahre alt. Er altert nicht. Dieses Phänomen ist auf bestimmte Experimente zurück zu führen. Doch ihr wollt sicherlich seine Geschichte von Anfang an hören:

Vincent hat schon seit seiner Geburt Beziehungen zur ShinRa-Organisation. Die ShinRa Electric Power Company ist der mächtigste und größte Konzern in den Spielen von Final Fantasy 7.

Das Mega-Unternehmen besitzt weitreichenden Einfluss auf Wirtschaft, Politik und das soziale Leben. Da der Konzern auch über eigene Truppen verfügt, gestaltet die ShinRa auch ihre eigenen Regeln.

Eben für diese Organisation arbeitet auch der Vater von Vincent, Grimoire Valentine. Auch Vincent beginnt dort zu arbeiten. Er lässt sich von den Turks rekrutieren. Die Turks sind eine geheime Spezialeinheit von ShinRa. Vincent arbeitet fortan stetig an geheimen Operationen mit.

Während einer solchen Mission lernt Vincent die ehrgeizige Forscherin Lucretia Crescent kennen. Die junge Frau und Vincent fühlen sich zueinander hingezogen. Doch wegen Lucretias Schuldgefühlen entsteht aus dem Begehren nie eine Beziehung.

Grimoire Valentine, Vincents Vater, ist einst der Mentor von Lucretia gewesen. Bei einer gemeinsamen Forschungsreise kam Grimoire ums Leben und Lucretia gibt sich dafür die Schuld. So kämpfen bei jedem Aufeinandertreffen von Vincent und Lucretia Schuldgefühle und Begehren in der jungen Frau miteinander.

Anstatt eine Beziehung mit Vincent zu beginnen, flieht Lucretia in die Arme eines anderen. Der ShinRa-Wissenschaftler Hojo und Lucretia werden ein Paar.

Vincent ist natürlich zutiefst verletzt über diese Zurückweisung. Dennoch kann er Lucretia nicht böse sein. Selbst als sie von Hojo schwanger wird, bleibt Vincent ihr ein teurer Freund.

Doch bald mischt sich Vincent in die Beziehung von Hojo und Lucretia ein. Hojo, ein selbstsüchtiger und größenwahnsinniger Wissenschaftler, will sein ungeborenes Kind für Experimente mit der außerirdischen Lebensform Jenova missbrauchen. Experimente mit Jenova und ihren Zellen führten bereits in der Vergangenheit zur Kreation vieler weiterer Bösewichte.

Lucretia belastet das Vorhaben von Hojo schwer. Vincent steht ihr aber bei und sucht das Gespräch mit Hojo. Der Dialog geht bald in hitzige Streitereien über in dessen Folge Hojo den 27-jährigen Vincent kaltblütig erschießt. Hojo, besessen von seiner Arbeit, nutzt den toten Körper, um weitere Experimente durchzuführen.

In Folge der Experimente kann sich Vincent im Kampf in Monster verwandeln und besitzt einen nahezu unzerstörbaren Körper. Als Lucretia von den Experimenten erfährt, versucht sie heimlich Vincent wiederzubeleben. Dafür nutzt sie ihr zuvor erlangtes Wissen. Doch die Arbeit gestaltet sich schwierig und viele Versuche scheitern.

In ihrer Verzweiflung nutzt Lucretia ein kaum erforschtes Mittel und pflanzt Vincent das sogenannte „Chaos-Gen“ ein. Doch dadurch wird Vincent zum personalisierten Chaos. Als die Persönlichkeit Vincents in dem Körper schwindet, findet Lucretia einen Weg, um das Chaos kontrollieren zu können. Sie injiziert ihm Protomateria. Erst durch diese Substanz ist es möglich, dass Vincent das Chaos in seinem Körper kontrollieren kann.

Aufgewühlt durch die Experimente mit Vincent und Hojos Größenwahn isoliert sich Lucretia selbst. Sie schließt sich in einer Höhle mit sogenannten Manko-Kristallen ein. Dies ist der Kern und Ausgangspunkt von Vincents ewigem Kummer und seiner Rastlosigkeit nach Vergeltung.

Im Kampf bevorzugt Vincent entweder Pistolen oder Gewehre. Geht es in den Nahkampf kann er auch mit einer Kralle austeilen. Außerdem ist es möglich, dass sich Vincent in ein Monster verwandelt. Dann agiert Vincent autark, besitzt mehr Gesundheitspunkte und ist schneller.

1 von 12

Wer ist eigentlich Vincent Valentine?

Erster Auftritt:

  • Before Crisis – Final Fantasy 7

Besondere Merkmale:

  • ist unsterblich
  • kann sich in ein Monster verwandeln
  • trägt das Chaos in sich
  • sehr guter Schütze

Weitere Auftritte in Spielen:

Weitere Auftritte in Filmen:

  • Advent Children

So viel zu Vincent. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Edge Maverick (Star Ocean – The Last Hope)
  2. Diana Burnwood (Hitman)
  3. Crono (Chrono Trigger)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Dieses Video zu FF 7 schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Final Fantasy-Serie



Final Fantasy-Serie anzeigen

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News