Wer ist eigentlich? #60: Jun Kazama

von Frank Bartsch (10. August 2014)

Jun Kazama ist ein Charakter aus der Tekken-Reihe. Obwohl es einige Hinweise auf ihren Tod gibt, gilt sie offiziell als verschollen.

Rund um Jun gibt es einige Spekulationen. Doch erst einmal zu den Fakten. Das erste Mal taucht Jun in Tekken 2 auf. Die ansonsten so positiv gestimmte und friedliebende Jun nahm an dem Eisenfaust-Turnier teil, um Kazuya Mishima zu stoppen. Sie arbeitete damals als WWWC-Angestellte, eine Art Greenpeace in der Tekken-Reihe.

Dieses Video zu Tekken Tag Tournament 2 schon gesehen?

Kazuya ist der Bösewicht in Tekken 2 und vermehrt seinen teuflischen Einfluss durch seinen Vorsitz im internationalen Megakonzern Mishima Zaibatsu in der Welt stetig weiter.

Das „teuflisch“ ist sogar wortwörtlich zu sehen. Denn Kazuya birgt das Teufels-Gen in sich. Dadurch verwandelt er sich in Devil Kazuya. Als Devil Kazuya ist er nicht nur stärker, sondern auch noch boshafter.

News zu Games, Cheats, Konsolen & mehr! Jetzt direkt per WhatsApp auf dein Smartphone. Starte jetzt!
1
Klicke unten und speichere die Nummer als „Spieletipps”!
2
Schicke uns eine Nachricht mit dem Wort „Start”. +4915792368953

Und während die sanfte Jun eher als das Ying anzusehen ist, so ist Kazuya das dunkle Yang. Nur so kann erklärt werden, warum sich die beiden so grundverschiedenen Menschen zueinander hingezogen fühlen.

Die offensichtlich sehr kurze Beziehung zwischen den beiden führte dazu, dass Jun schwanger wird. Mit der Schwangerschaft begleitet sie die ständige Angst, dass das Teufels-Gen auch in ihrem Kind existiert.

Als Jin geboren wird, versucht Jun ihn normal zu erziehen und hofft, dass ein mögliches Teufels-Gen nicht zum Ausbruch kommt.

Doch diese eigentliche Idylle endet jäh. Der Gott Ogre versucht seine Macht zu erweitern und schlachtet sich durch die Teilnehmer des zweiten Eisenfaust-Turniers. Und hier beginnen die Spekulationen rund um Jun.

Denn Ogre hält im Vorspann zu Tekken 3 einen abgetrennten, weiblichen Kopf in die Höhe. Könnte das Jun gewesen sein? Das glaubt immerhin Jin, der sich in den Kampf stürzt, um seine Mutter zu rächen.

Für das Argument, dass Ogre Jun ermordet hat, spricht auch, dass der böse Gott eine ihrer Bewegungen, den "Windmill Kick", verinnerlicht hat. Doch offiziell gilt Jun Kazama als vermisst. Sie könnte also in folgenden Tekken-Teilen erneut auftauchen.

Und hier kommt Spekulation Nummer 2 ins Spiel. Denn Jun Kazama könnte bereits wieder als Kämpferin aufgetaucht sein. In Tekken Tag Tournament 2 ist der finale Bossgegner eine asiatisch aussehende Frau mit gelblich leuchtenden Augen und lila Schleim auf dem kompletten Körper. Der Name des Bossgegners ist „Unbekannt“.

Kontrolliert durch eine Art wolfsartigen Geist kann „Unbekannt“ sämtliche Kampfstile der Charaktere aus dem Spiel annehmen. Auffällig dabei ist allerdings, dass sie stets mit den Kampfbewegungen von Jun startet.

Doch diese Spekulation scheint beigelegt. Denn ursprünglich sollte „Unbekannt“ eine verschollene Schwester von Jun sein. Das erklärt zumindest das ähnliche Aussehen der beiden, wobei „Unbekannt“ ein Stück kleiner als Jun ist.

Vielleicht ist Jun aber hundertprozentig wieder bei Tekken 7 mit dabei, das derzeit in der Entwicklung steht? Bei Tekken Tag Tournament stand sie übrigens als Kämpferin zur Auswahl.

Erster Auftritt:

  • Tekken 2

Weitere Auftritte:

  • Tekken Tag Tournament

Besondere Merkmale:

  • Mutter von Jin Kazama
  • pazifistisch und tierlieb
  • gilt als verschollen
  • hat genügend Einfluss um das Teufels-Gen in Jin (vorübergehend) zu unterdrücken

So viel zu Jun Kazama. Welche Spielfigur sollen wir in der nächsten Folge von "Wer ist eigentlich?" vorstellen?

  1. Morrigan (Dragon Age – Origins)
  2. Subject 16 (Assassin’s Creed)
  3. Ritter Artorias (Dark Souls)

Falls ihr es verpasst habt, dann schaut euch hier die letzten Ausgaben von "Wer ist eigentlich?" an:

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Tekken-Serie



Tekken-Serie anzeigen

Das erscheint in Kalenderwoche 38

Das erscheint in Kalenderwoche 38

In der nächsten Woche steht eine Veröffentlichung bevor, die viele Fußball-Fans wahrscheinlich nicht me (...) mehr

Weitere News