Nintendo: Antwort auf Petition, die Robin Williams in zukünftigem Zelda-Spiel verewigen möchte

von Linus Hild (17. August 2014)

Die Trauer um den jüngst verstorbenen Schauspieler Robin Williams ist immer noch groß. Jetzt gibt es sogar eine Petition, die ihn in Ehren halten möchte:

Auf der englischsprachigen Plattform change.org wenden sich viele Spieler mit der Bitte an Nintendo, in einem zukünftigen Zelda-Spiel einen Charakter nach Robin Williams zu benennen. Dieser war nämlich bekennender Fan von Nintendo-Spielen wie etwa The Legend of Zelda - Ocarina of Time. Er benannte sogar seine Tochter nach der titelgebenden Prinzessin Zelda.

Nachdem die Petition inzwischen über 100.000 Stimmen gesammelt hat, meldet sich Nintendo nun zu Wort: So schätzen sie sehr das Mitgefühl der Spielergemeinde und sie haben die Bitte auch vernommen, so das englischsprachige Spielemagazin Polygon.

1 von 12

Wer ist eigentlich Prinzessin Zelda?

Dennoch möchten sie in dieser schwierigen Zeit nicht darüber diskutieren, was für zukünftige Spiele möglich wäre. Allerdings halten auch sie ihren Erinnerungen an Williams fest und denken natürlich auch an seine Tochter Zelda Williams, mit der sie schon oft zusammengearbeitet haben.

Eine ähnliche Anfrage gab es vor kurzem auch an Blizzard, die Schöpfer von World of Warcraft: Auch dort würden die Spieler Robin Williams gerne im Spiel würdigen, ebenfalls in Form eines Charakters mit seinem Namen. Auf die Frage, ob Blizzard die Petition gesehen hat, antwortete der technische Entwickler Chadd Nervig via Twitter lediglich: "Ja. Wir kümmern uns darum". Auf welche Art und Weise Williams dann tatsächlich in World of Warcraft verewigt wird, wurde bisher nicht erwähnt.

Dieses Video zu Zelda - Breath of the Wild schon gesehen?
Kommentare anzeigen

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News