Blizzard erwartet trotz neuer Erweiterung kein Wachstum für World of Warcraft

von David Danter (20. August 2014)

World of Warcraft hat seine erfolgreichsten Tage längst hinter sich. Darüber sind sich Spieler angesichts der sinkenden Abonnentenzahlen wohl schon länger einig. Nun hat jedoch sogar Blizzard verkündet, dass sie für das Spiel keinen Wachstum mehr erwarten.

Tom Chilton, leitender Designer für World of Warcraft, vermutet trotz der bald erscheinenden Erweiterungen World of Warcraft - Warlords of Draenor keinen starken Abonnentenzuwachs. Dies berichtet die englischsprachige Internetseite VG247.

Er geht sogar soweit zu sagen, dass zusätzliche Erweiterungen Barrieren für neue Spieler darstellen. Jedoch betont er auch, dass durch die kaufbaren Level 90 Charaktere wieder ein Anreiz für alte Abonnenten entstehen könnte. Somit starten diese nämlich gleich mit den neuen Inhalten.

World of Warcraft erreichte 2010 mit 12 Millionen Abonnenten den bisherigen Höchststand. Auch wenn die Spielerzahlen danach eher zu sinken begannen, bleibt World of Warcraft nach wie vor das beliebteste Online-Rollenspiel mit monatlichen Gebühren.

World of Warcraft - Warlords of Draenor erscheint voraussichtlich am 13. November und stellt mittlerweile die fünfte Erweiterung dar. Auch werden die Charaktermodelle in World of Warcraft - Warlords of Draenor erstmals überarbeitet.

Dieses Video zu WoW schon gesehen?

Hat dir "Blizzard erwartet trotz neuer Erweiterung kein Wachstum für World of Warcraft von David Danter" gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Instagram folgen.

Kommentare anzeigen

World of Warcraft-Serie



World of Warcraft-Serie anzeigen

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Ghost Recon - Wildlands: Open Beta für PvP-Modus angekündigt

Im Rahmen einer Pressemitteilung kündigt Publisher Ubisoft an, dass es einen Beta-Test zum PvP-Modus Ghost War in (...) mehr

Weitere News