Ice Bucket Challenge: Auch Videospielcharaktere machen sich nass für die gute Sache

von Frank Bartsch (25. August 2014)

Die sogenannte Ice Bucket Challenge ist seit Monaten in den Medien vertreten. Nun erwischt es auch schon Videospielcharaktere eiskalt.

Aktuell versucht sich Ghost aus Destiny. Der passende Artikel "Destiny: Alpha-Version des Shooters angespielt" zeigt, dass das Spiel auf Planeten und Monden unseres Sonnensystems stattfindet. Entsprechend gestalten die Entwickler von Bungie die "Challenge".

Doch auch der gute Zweck kommt nicht zu kurz. Entwickler Bungie spendet 20 Prozent der kompletten Einnahmen aus dem Onlineauftritt. Die Spendenaktion läuft bis zum 9. September, wenn Destiny voraussichtlich für PC, PS3, PS4, Xbox 360 und Xbox One erscheint.

Die Ice Bucket Challenge ist eine etwas andere Art des Spendensammelns. Die Reaktionen im Internet auf diese eiskalte Aktion sind gemischt. Dennoch bleibt festzuhalten, dass nach Angaben der ALS-Stiftung binnen weniger Wochen mehr als 70 Millionen Dollar (rund 53 Millionen Euro) zusammen gekommen sind.

Die Gelder dienen dazu, die bislang unheilbare Nervenkrankheit ALS (= Amyotrophe Lateralsklerose) genauer zu erforschen und auch stoppen zu können.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Destiny
Fire Emblem: Neue "Nintendo Direct"-Ausgabe heute ab 23:00 Uhr

Fire Emblem: Neue "Nintendo Direct"-Ausgabe heute ab 23:00 Uhr

Die große Switch-Präsentation ist erst wenige Tage alt, da legt Nintendo schon heute Abend nach: Sowohl Nint (...) mehr

Weitere News