GTA 5: Lindsay Lohan klagt nur wegen Aufmerksamkeit

von Sören Wetterau (27. August 2014)

Die Geschichte zwischen Rockstar Games und Lindsay Lohan bezüglich Grand Theft Auto 5 geht in eine weitere Runde.

Nachdem die US-Schauspielerin Anfang Juli Klage gegen Rockstar Games aufgrund des Charakters "Lacey Lohan" einreichte, sind nun neue Details ans Licht gekommen. Laut dem News-Magazin The Big Story argumentieren die Anwälte von Take Two damit, dass Lindsay Lohan lediglich wegen Aufmerksamkeitserregung klagt.

Weiterhin heißt es von der "Take Two"-Seite her, dass der Charakter in Grand Theft Auto 5 Lindsay Lohan lediglich ähnelt, weil es sich auch bei Lacey Lohan um eine junge, blonde Frau handelt. Ihr Name, ihre Stimme und ihr restliches Aussehen würde nicht übereinstimmen. Die Gegenseite in Form von Lindsay Lohan hat sich noch nicht wieder zu Wort gemeldet.

1 von 372

Neue Bilder zu GTA 5

Erstmals im Dezember 2013 hat sich Lindsay Lohan über eine mögliche Klage gegen Rockstar Games informiert.

Es ist zudem nicht das erste Mal, dass Rockstar Games mit Grand Theft Auto 5 Probleme bekommt. Zuvor hatte schon der Rapper Daz Dillinger damit gedroht, dass er alle unverkauften Kopien von Grand Theft Auto V zerstören lassen will, sollte Rockstar Games nicht seine Gage erhöhen.

Dieses Video zu GTA 5 schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Grand Theft Auto 5

GTA-Serie



GTA-Serie anzeigen

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News