Assassin's Creed: Film spielt während der Spanischen Inquisition

von Sören Wetterau (08. September 2014)

Die filmische Umsetzung von Assassin's Creed spielt laut der Website Film Divider offenbar zu Zeiten der Spanischen Inquisition.

Weiter heißt es, dass Schauspieler und Produzent Michael Fassbender gleich zwei Rollen übernimmt: Einmal soll er als spanischer Assassine Aguilar de Agarorobo zu sehen sein und einmal als Michael Lynch in der Gegenwart. Im Grunde so ähnlich wie der Aufbau von Desmond Miles und Ezio in Assassin's Creed 2.

Im Gegenwartsszenario ist Michael Lynch ein Testsubjekt des Forschers Joseph, welcher schurkische Eigenschaften aufweist. Michael Lynch wird aber nicht alleine gelassen, sondern bekommt Hilfe von der weiblichen Assassinin Lara. Vermutlich wird Lara auch einen Part im Vergangenheitsszenario erhalten.

Im Artikel heißt es außerdem, dass es zwei richtige Bösewichte gibt. Einmal Allan Rikkan, Chef von Abstergo. Er soll jedoch nur als Stimme vorkommen, da Rikkan auch in der Spieleserie noch nicht richtig in Erscheinung getreten ist. In der Vergangenheit soll Tomas de Torquemada der Gegenpart zu Aguilar de Agarorobo sein.

1 von 77

Das bietet Assassin's Creed - Unity

Die Verfilmung von Assassin's Creed soll voraussichtlich 2015 in die Kinos kommen. Als Regisseur war zuletzt Daniel Espinosa im Gespräch.

Dieses Jahr gibt es für Fans von Assassin's Creed gleich zwei neue Serienableger: Assassin's Creed - Rogue und Assassin's Creed - Unity, welches übrigens etwas später erscheint.

Dieses Video zu AC - Unity schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Assassin's Creed - Unity

Assassin's Creed-Serie



Assassin's Creed-Serie anzeigen

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News