The Evil Within: So kommen die furchterregenden Geräusche ins Spiel (Video)

von Dennis ter Horst (11. September 2014)

In einem neuen Video zu The Evil Within bekommt ihr zu sehen, wie Bethesda die musikalischen Effekte für das Horror-Abenteuer aufnimmt.

Dabei zeigt euch der Musikgestalter Masahiro Izuma, wie zum Beispiel die Geräusche für Gegner aufgezeichnet werden. Dabei helfen zum Beispiel Lebensmittel wie eine Wassermelone. Dabei schmatzt Izuma wirklich herzhaft in die Melone hinein, um ein schleimiges Geräusch zu erschaffen.

Chips machen ebenfalls besondere Knack-Geräusche beim essen. Sogar mit bestimmten Nudeln ist es möglich, gewisse Ungeheuer-Effekte zu entwickeln. Denn durch spezielle Editierungstechniken können die Geräusche verändert und für das Spiel angepasst werden.

The Evil Within erscheint nun voraussichtlich am 14. Oktober für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360, nachdem das Datum noch einmal vorgezogen wurde.

Ende August stampften übrigens mehrere Zombies aus The Evil Within über den Zombiewalk in Frankfurt.

Ihr bekommt von dem Horror nicht genug? Dann werft einen Blick in die Vorschau The Evil Within angespielt: Der Macher von Resident Evil setzt wieder auf Horror.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

The Evil Within
Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Townsmen: Smartphone-Stadtsimulator jetzt auch auf dem PC

Oft folgt einem erfolgreichen Film ein Spiel für das Handy. Bei Assassin's Creed zum Beispiel gab es erst die Spie (...) mehr

Weitere News