Minecraft: Microsoft kauft Mojang - das sagt der Chef-Entwickler Persson

von Dennis ter Horst (16. September 2014)

Microsoft hat den Minecraft-Entwickler Mojang für 2,5 Milliarden Dollar aufgekauft. Nun meldet sich der Chef-Entwickler Markus 'Notch' Persson zu Wort.

So ginge es Notch angeblich nicht um das Geld, sondern um sein gesundheitliches Wohl. Außerdem hat Notch sich dazu entschlossen, Entwickler Mojang nach dem Microsoft-Kauf zu verlassen. So möchte er gar nicht ein Teil dieses riesigen Erfolgs sein und hatte dies mit Minecraft eigentlich auch gar nicht im Sinn.

Notch liebe es einfach kleine Programme zu schreiben. Dies sei das, was ihm Spaß macht und er selbst sähe sich gar nicht als Spiele-Entwickler, so sein Kommentar bei notch.net. Deswegen will er auch künftig lieber an kleinen Web-Anwendungen mitwirken, als an wirklich großen Projekten.

An sich fühle er sich auch dazu verpflichtet, all die Minecraft-Liebhaber zufrieden stellen zu müssen, weil er eben bei Mojang arbeitet, was er aber letztendlich nicht könne. Dies möchte er nicht, weswegen er die Minecraft-Zügel in die Hände von Microsoft legt.

1 von 20

Minecraft für PS3

Minecraft ist für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 erhältlich.

Wissenschaftler haben übrigens die britischen Inseln in Minecraft nachgebaut.

Wie sich Minecraft auf der Konsole spielt, lest ihr im Test Minecraft: Der Megahit endlich auf der PS3.

Dieses Video zu Minecraft schon gesehen?
Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Minecraft
The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News