Battlefield Hardline: EA-Chef erklärt die Gründe für die Verschiebung

von Gabriel Blum (17. September 2014)

Laut Aussage von EA-Chef Andrew Wilson ging es dem Hersteller bei der Verschiebung des Actionspiels Battlefield - Hardline vor allem darum, neue Ideen in das Spiel zu integrieren.

In einem Interview mit der englischen Seite gamespot.com am Rande der Entwicklertagung GamesBeat sagte Wilson, dass man bei EA die Rückmeldungen und Kommentare zur Beta von Battlefield - Hardline sehr ernst genommen habe.

Die Spieler hätten die Abkehr vom klassischen Kriegsspiel hin zum Kampf zwischen Polizei und Verbrechern durchaus gut gefunden - aber immer wieder angemerkt, dass die Entwickler damit noch mehr machen könnten. Unter anderem sollen einige der Vorschläge aus der Spielerschaft in den Mehrspielermodus eingebaut werden.

Einen konkreten Erscheinungstermin für Battlefield - Hardline gibt es noch nicht. Nachdem EA die erste Beta im Rahmen der Spielemesse E3 gestartet hat, verschob die Firma Battlefield - Hardline wenige Wochen später überraschend auf 2015.

Inzwischen wurde eine weitere Battlefield - Hardline Beta für Januar 2015 angekündigt.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Battlefield - Hardline
Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Pokémon Go: Fan-Fest wird zum Flop

Ein Pokémon GO Fan-Fest für alle. Klingt zu schön um wahr zu sein - und lässt sich anscheinend au (...) mehr

Weitere News