Wer ist eigentlich? #66: Salia

von Dennis ter Horst (21. September 2014)

Zelda-Liebhaber haben sehr wahrscheinlich The Legend of Zelda - Ocarina of Time gespielt und bereits Bekanntschaft mit dem Kokiri-Mädchen Salia gemacht. Um sie geht es heute bei Wer ist eigentlich?

Salia ist ein Mädchen, das im Kokiri-Dorf lebt. Sie hat dort ihr eigenes Haus, welches aus einem alten Baumstamm gemacht ist. Sie hat blaue Augen, grüne Haare und grüne Kleidung, so wie alle Kokiri-Kinder. Darüber hinaus mag sie jeder aus dem Dorf, besonders der Anführer Mido.

Sie ist eine der ersten Charaktere, auf die Hauptdarsteller Link zu Beginn von Ocarina of Time trifft. Sie freut sich, dass er endlich auch eine Fee vom Deku-Baum erhalten hat und nun ein vollwertiger Kokiri sei. Darüber hinaus ist sie erstaunt, dass der Deku-Baum Link unbedingt sehen möchte.

Nachdem Link beim Deku-Baum war, möchte er den Wald verlassen, doch auf einer Brücke begegnet er noch einmal Salia. Sie gibt ihm ihre Okarina und sagt, dass sie sich freuen würde, wenn er zurück käme, um sie zu besuchen.

Nachdem Link zum ersten Mal Prinzessin Zelda getroffen hat, kann er sie in den verlorenen Wäldern am Waldtempel wiederfinden. Dort spielt sie "Salias Lied" auf der Okarina, was sie Link ganz schnell beibringt. Durch dieses Lied kann er immer zu ihr sprechen und erhält wertvolle Tipps, egal, wie weit die beiden voneinander entfernt sind. Dieser Ort ist übrigens Salias geheimer Platz, um sich zurückzuziehen.

Außerdem braucht Link das Lied auch bei Darunia, dem Anführer der Goronen. Somit stellt sich Salia als immer wichtiger werdender Nebencharakter heraus. Und ihre Rolle wird nach Links siebenjähriger Abstinenz sogar noch tragender.

Übrigens steht Salia immer zu Link, egal was passiert. Mido kam es sogar in den Sinn, dass Link für den Tod des Deku-Baums verantwortlich sei. Doch Salia glaubte nicht daran und wusste, dass Link dem Deku-Baum niemals Schaden zugefügt hätte.

Denn er soll, nachdem er das Master-Schwert erlangt und Ganondorf das Land Hyrule ins Verderben gestürzt hat, mehrere Tempel aufsuchen und die dortigen Weisen erwecken. Der erste Halt ist in den verlorenen Wäldern, wo sich der Wald-Tempel befindet.

Auf dem Weg durch die Wälder trifft Link übrigens auf Mido, der ihn anfangs nicht weiter in den Wald lassen möchte. Doch nachdem er Salias Lied spielt erkennt Mido, dass Link ein Freund von Salia sein muss und lässt ihn durch.

Nachdem er den Tempel gemeistert und den Boss besiegt hat, kommt er in die Halle der Weisen, wo Salia sich als Weise des Waldes enthüllt. Sie übergibt Link ein Medaillon und hilft ihm hinterher auch beim Bezwingen von Ganondorf.

Danach kann Link noch einmal mit Mido sprechen, der übrigens nicht weiß, dass es sich bei euch um Link handelt, der einfach nur gealtert ist. Denn Kokiris altern nicht, sondern bleiben für immer Kinder. Mido sagt, dass ihr Link sagen sollt, dass Salia auf Link immer gewartet hätte, da sie ihn wirklich mag.

Nachdem Link Ganon besiegt hat, bekommt ihr Salia noch einmal zu sehen. Sie sitzt zusammen mit den anderen Weisen auf dem Todesberg und schaut der großen Siegesfeier zu.

1 von 12

Wer ist eigentlich Salia?

Erster Auftritt:

  • The Legend of Zelda - Ocarina of Time

Besondere Merkmale:

  • grüne Haare
  • spielt auf der Okarina
  • steht Link immer helfend zur Seite
  • ist die Weise des Waldes

Somit kommen wir zum Ende mit Salia. Auf welche Figur habt ihr denn nächstes Mal Lust?

  1. Lloyd Irving (Tales of Symphonia)
  2. Globox (Rayman)
  3. Paulina (Donkey Kong)

Weitere Folgen von "Wer ist eigentlich?" gibt es hier:

Dieses Video zu Zelda Ocarina of Time 3D schon gesehen?

Tags: Wer ist eigentlich  

Kommentare anzeigen

Zelda-Serie



Zelda-Serie anzeigen

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News