Watch Dogs: Erfolgreicher als Destiny - fehlende PC-Version ist schuld

von Dennis ter Horst (25. September 2014)

Laut Ubisoft verkauft sich Watch Dogs in Europa nach wie vor besser als Destiny.

Dies ist für Ubisoft wichtig, da Destiny in Nordamerika das Hacker-Spiel bereits in der ersten Verakufswoche vom Thron gestoßen hat. Dies habe der Shooter während der ersten Verkaufstage in Europa nicht geschafft, wie die Seite MCV - UK berichtet. Hier konnte Watch Dogs in der ersten Verkaufswoche mehr Einheiten absetzen.

Dieses Video zu Watch Dogs schon gesehen?

An sich könnte es sein, dass Destiny in Europa bisher nicht an der Spitze steht, weil es keine PC-Version des Shooters gibt. Da hat Watch Dogs natürlich einen Vorteil, da es auf mehr Systemen zu finden ist, als Destiny. Möglicherweise sieht Entwickler Bungie dies als Signal, dass eine PC-Fassung seines Ego-Shooters ebenfalls lukrativ wäre.

Watch Dogs ist für PC, PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Die Fassung für Wii U folgt im November.

Übrigens sind für den Nachfolger von Watch Dogs große Veränderungen geplant.

Destiny ist für PS4, Xbox One, PS3 und Xbox 360 erhältlich. Vor kurzem hat der erste Spieler in Destiny übrigens die Maximalstufe 30 erreicht.

Hat euch dieser Artikel gefallen? Oder habt ihr Anregungen, Kritik, Verbesserungsvorschläge? Lasst es uns gerne wissen! Schreibt uns eine Mail an redaktion@spieletipps.de und verratet unserer Redaktion eure Meinung.

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Watch Dogs
Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

Zelda - Breath of the Wild: Modder bringt Charaktere aus GTA, Minecraft und Mario ins Spiel

WilianZilv / gamebanana.com Der Modder WilianZilv hat siverse Charakter-Skins für die inoffizielle Emulator-Version (...) mehr

Weitere News