Wahr oder falsch? #110: Ashley's Song in Wario Ware Touched!

von Dennis ter Horst (11. Oktober 2014)

Wario selbst hat mit seiner "Wario Ware"-Serie mittlerweile eine ganz eigene Reihe, die für sich selbst spricht. Denn in den Spielen sind die Charaktere nicht nur komisch und durchgeknallt, die Spiele sind es ebenfalls. Wenn ihr noch nicht so viel von ihm gehört habt, könnt ihr ihn bei Wer ist eigentlich? #26: Wario besser kennenlernen.

In Wario Ware Touched! für den Nintendo DS und auch in den anderen Serien-Ablegern geht es darum, mehrere Minispiele hintereinander zu absolvieren und dabei immer schnell das Richtige zu tun. Manchmal sollt ihr mit eurem Charakter springen oder mit dem Stift etwas Bestimmtes auf dem berührungsempfindlichen Bildschirm zeichnen.

Bei dem eben genannten DS-Spiel gibt es aber auch das Mädchen Ashley. Diese hat schwarze, lange Haare und erscheint an sich etwas düsterer als Wario oder andere bekannte Serien-Charaktere. Sie hat in der Spiele-Musik sogar ihr eigenes Lied "Ashley's Song".

Dieser ist vom Text her ganz lustig gemacht und erzählt ein bisschen über Ashley, die immer versucht, böse Zauber zu sprechen. Dies gelingt ihr aber nicht immer, was sie natürlich nicht glücklich macht. Doch es gibt ein Gerücht rund um Ashley und ihr Lied.

Hört ihr euch bei Wario Ware Touched ihr Lied an, könnt ihr mit dem Stift die Geschwindigkeit des Liedes erhöhen. Und dann soll angeblich eine gruselige Nachricht von Ashley erklingen. Doch stimmt das tatsächlich oder hat sich da jemand verhört? Nein. Es stimmt. Dieser Mythos ist wahr.

Ihr könnt euch im Spiel das Musikstück von Ashley wirklich schneller anhören. Und dann erklingt nach kurzer Zeit auch ihre Nachricht, die teilweise nicht ganz so klar zu verstehen ist. Aber an sich sagt sie "I have granted kids to hell", was in etwa auf deutsch bedeutet "Ich habe Kinder in die Hölle geschickt."

Gruselig, so etwas von einem kleinen Mädchen zu hören. Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob die Botschaft gewollt war oder einfach nur Zufall ist. Denn eigentlich kommen solche Nachrichten eher selten bei dem Mario-Konzern vor, der ja schließlich auch viele kinderfreundliche Spiele entwickelt.

Zum einen könnten sich die Entwickler gedacht haben, dass solch eine versteckte Botschaft zu Ashley passen könnte, was an sich ja auch der Fall ist. Denn ganz so unschuldig wirkt das kleine Mädchen auch nicht.

Die andere Theorie ist, dass diese Nachricht tatsächlich aus Versehen ins Spiel gekommen ist. Das wäre zwar sehr ungewöhnlich, aber kann nun einmal passieren. Und da sich Nintendo nie zu diesem Thema geäußert hat, können auch wir nur spekulieren. Doch dies ist eindeutig wieder ein etwas gruseligerer Mythos, der gut zu Halloween passt, das ja quasi vor der Tür steht.

Weitere Folgen von Wahr oder falsch? gibt es hier:

Tags: Wahr oder falsch  

Kommentare anzeigen

Letzte Inhalte zum Spiel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News