Nexus Player: Google stellt seine eigene Android-Konsole vor

von Sören Wetterau (16. Oktober 2014)

Google wagt den Schritt zu einer eigenen Konsole: Der US-Konzern hat seinen sogenannten Nexus Player vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine mit Android-Betriebssystem ausgestattete Mini-Konsole.

Der Nexus Player ist in einem kreisrunden Design gehalten und wird vom Unternehmen ASUS angefertigt. Mithilfe eines HDMI-Anschlusses verbindet ihr den Nexus Player mit eurem Fernseher und könnt dann auf die Audio-, Video- und Spielinhalte zugreifen.

Die Android-Konsole setzt bei der Technik auf einen 1,8 GHz starken Vierkern-Prozessor und 1 GB Arbeitsspeicher. Um den Nexus Player zu steuern nutzt ihr eine Fernbedienung, die zusätzlich eine Sprachsteuerung ermöglicht. Optional gibt es einen separat erwerbbaren Controller für 39 Dollar (knapp 31 Euro), der sich am berühmten Sony Dualshock-Design orientiert.

Die Kosten für den Nexus Player liegen in den USA bei 99 Dollar (ca. 78 Euro). Bei den Videospielen könnt ihr auf alles zugreifen, was der Google Play Store für Android so hergibt - darunter Minecraft, The Walking Dead und vieles mehr.

1 von 7

Google Nexus Player - Das Android Multimedia-Gerät

Der Google Nexus Player ist voraussichtlich ab dem 17. Oktober über die offizielle Website vorbestellbar, wird aber frühestens am 3. November erscheinen.

In erster Linie ist der Nexus Player ein direkter Konkurrent zum Amazon Fire TV. Der Versandhändler hatte seine Android-Konsole Anfang April dieses Jahres angekündigt und weniger später auf den Markt gebracht.

Ein weiterer Konkurrent könnte die Ouya sein, welche hauptsächlich über Kickstarter finanziert wurde.

Kommentare anzeigen
Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News