Bloodborne: Wie hoch sollte die Bildwiederholung sein?

von Frank Bartsch (28. Oktober 2014)

"Wir werden vermutlich auf 30 Bilder pro Sekunde gehen, denn das ist die beste Einstellung für actionreiche Spiele", erklärt Bloodborne-Produzent Masaaki Yamagiwa.

Die sogenannten "Bilder pro Sekunde" (engl. Frames per Second, FPS) geben an, wie oft sich ein Bild innerhalb einer Sekunde ändern kann. Diese Bildwiederholungsrate zeigt also an, wie viel auf dem Bildschirm passiert.

In der Videospielwelt gab und gibt es oft Diskussionen, ob nun 60 oder 30 Bilder in der Sekunde ein idealer Wert für ein Spiel seien. Yamagiwa schätzt, dass für Ego-Shooter 60 FPS gut wären, aber für ein Spiel wie Bloodborne 30 FPS durchaus genügen.

1 von 48

Bloodborne: Der Tod lauert überall

Bloodborne erscheint voraussichtlich im Frühjahr 2015 für PS4. Aus der Alpha-Phase von Bloodborne hat es bereits einen tiefen Einblick in spielerische Inhalte gegeben.

Bloodborne gehörte mit zu den 20 Top-Spielen der Gamescom 2014.

Dieses Video zu Bloodborne schon gesehen?

Tags: Fantasy   Horror   Singleplayer   Koop-Modus  

Kommentare anzeigen

News gehört zu diesen Spielen

Bloodborne
Fallout 4 und Skyrim: Täglich spielen noch Millionen Käufer

Fallout 4 und Skyrim: Täglich spielen noch Millionen Käufer

Fallout 4 hat bald anderthalb Jahre auf den Buckel, bei The Elder Scrolls 5 - Skyrim werden es dieses Jahr sogar schon (...) mehr

Weitere News